Featured Video Play Icon
Telebasel Plätzli gsuecht vom 31. Dezember 2020 (Video: Telebasel)
Basel

Das ist bei der Haltung von Vögeln zu beachten

Ob Nymphensittich oder Wellensittich, die Vögel brauchen genug Platz zum leben und fliegen. Auf was man bei der Haltung der Vögel achten muss, sehen Sie hier.

Nymphensittich sind schöne Tiere. Sie brauchen jedoch auch viel Platz, um ein angenehmes Leben zu haben. Eine grosse und gut strukturierte Voliere ist also Pflicht. Es gilt: Je grösser, desto besser. Das ist nur eine der vielen Dinge, die zu beachten ist bei der Haltung dieser Vögel. Auf jeden Fall gilt auch, alleine sollte man einen Nymphensittich nicht halten. Die Tiere fühlen sich in Gruppen viel wohler.

Auch die australischen Wellensittiche benötigen genug Platz, um frei fliegen zu können. Ein Wasserbad oder Sandbad kommt den Vögeln sehr entgegen und lässt sie ihre Federn gut reinigen.

Folgende Tiere suchen ausserdem ein neues Zuhause:

Nymphensittiche (benötigen eine grosse Voliere)

In der aktuellen Folge von Plätzli gsuecht suchen diverse Nymphensittiche ein neues Zuhause. Am liebsten möchte das Tierheim die Vögel paar- oder gruppenweise vermitteln. In ihrem neuen Zuhause sollten sie in der Voliere genügend Platz zum Fliegen haben – je grösser, desto besser.

Katzendame Nacha (weiblich, kastriert, ca. 6 Monate alt)

Nacha möchte am liebsten in einen ruhigen Haushalt einziehen. Laute Geräusche und schnelle Bewegungen mag die junge Katzendame nicht. Gegenüber fremden Personen zeigt sie sich anfangs zurückhaltend, sie taut allerdings schnell auf. Hat sie genügend Vertrauen zu ihrem Gegenüber, so liebt sie es, gestreichelt zu werden. Da Nacha zu anderen Katzen sehr freundlich und sozial ist, darf in ihrem neuen Zuhause gerne ein weiterer Artgenosse auf sie warten. Die Katzendame verbrachte vor ihrem Einzug in das Tierheim viel Zeit in der Natur, daher wird sie nur als Freigängerin vermittelt.

Kater Taco (männlich, kastriert, ca. 6 Monate alt)

Der kleine Wirbelwind Taco ist ein besonders niedlicher Kater. Im Vergleich zu seinen Artgenossen hat der junge Kater kürzere Beine und einen runderen Körper. Unterlegen ist er den anderen Katzen deshalb aber auf keinen Fall, im Gegenteil: Taco ist ein richtiger Rambo. Er liebt es, mit anderen Jungkatzen zu spielen und überzeugt auch die scheueren Katzen zum Mitspielen. Das Tierheim sucht für Taco ein Zuhause in einer ländlichen Gegend. Kinder und andere Katzen dürfen dort gerne auf ihn warten.

Langhaar-Kater Purrito (männlich, kastriert, ca. 6 Monate alt)

Purrito ist seit Oktober im Tierheim. Der Langhaar-Kater ist eher von der gemütlichen Sorte. Er verbringt seine Zeit gerne mit schlafen oder kuscheln. Purrito zeigt sich gegenüber anderen Katzen sehr freundlich und sozial, daher kann in seinem neuen Zuhause gerne ein weiterer Artgenosse auf ihn warten. Da er eine Langhaarkatze ist, muss sein Fell regelmässig gebürstet werden. Das Tierheim sucht für Purrito ein Zuhause, in welchem er nach einer Angewöhnungszeit genügend Freigang erhält.

Kaninchen Haku (männlich, kastriert, ca. 4 Jahre alt)

Haku ist seit Ende November im Tierheim. Er ist eher ruhig, aber durchaus neugierig. Anfangs beobachtet er das Geschehen lieber aus der Ferne. In seinem neuen Zuhause sollte mindestens ein Artgenosse auf ihn warten. Da Haku kastriert ist, kann er problemlos zu Weibchen oder einem anderen Männchen vermittelt werden. Sein neues Zuhause sollte möglichst gross und mit Beschäftigungsmöglichkeiten für ihn eingerichtet sein. Ab Frühling können ihn seine neuen Halter gerne nach draussen lassen, allerdings nicht vorher, da Haku kein Winterfell hat.

Wenn Sie sich für eines der Tiere interessieren, wenden Sie sich bitte ans Tierheim an der Birs.

Stiftung TBB Schweiz
Geschäftsstelle
Birsfelderstrasse 45
Postfach 4020 Basel

Tel. 061 378 78 78
info@tbb.ch

Telebasel kann Anfragen zu den Tieren weder beantworten noch weiterleiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel