Featured Video Play Icon
Das Jahr 2020 kompakt zusammengefasst. Der grosse Telebasel Jahresrückblick – Teil 2.
Region

Das war das Jahr 2020

Corona-Pandemie, Lockdown, Fasnacht abgesagt, Restaurants geschlossen, Baschi Dürr abgewählt. Was für ein Jahr! Es ist viel passiert im 2020.

Dabei sah es anfangs noch ganz anders aus. Die Vorbereitungen auf die Fasnacht liefen überall in der Region auf Hochtouren, von Corona noch keine Spur, dafür sorgte der Rücktritt von Christoph Brutschin für Aufregung. Der SP-Regierungsrat kündete am 7. Januar an, dass er im Herbst nicht mehr zu den Wahlen antreten würde. Damit war das Wahljahr 2020 lanciert und sollte noch zu einigen Überraschungen führen.

Überrascht wurden wir zunächst aber von einem Virus, der dem Jahr seinen Stempel aufdrucken sollte. Wobei wir Ende Januar noch überzeugt waren, dass die ganze Sache, wohl nicht so schlimm werden würde. Das sah Ende Februar dann aber ganz anders aus. Die Corona-Pandemie sorgte dafür, dass die Fasnacht in Basel nicht stattfinden konnte, schickte uns in den Lockdown und viele Menschen nach Hause ins Home Office.

Die erste Welle

Die Bilder von Corona-Patienten, von überfüllten Spitälern, vom überlasteten Gesundheitspersonal füllten auch unsere News-Sendungen und Online-Berichte. Das gesellschaftliche und politische Leben kam im Frühling so ziemlich zum Erliegen.

Gross waren da natürlich Freude und Hoffnung, als im April erste Lockerungen versprochen wurden im Mai die Restaurants und im Juni endlich alle Läden wieder öffneten, man wieder ein Bier trinken und sich mit Freunden treffen konnte. Diejenigen, die im Sommer schon heftig vor der nächsten Welle warnten, fanden kein Gehör. Die Menschen hatten die Nase voll von Corona.

Das Jahr 2020 kompakt zusammengefasst. Der grosse Telebasel Jahresrückblick – Teil 1.

Zwischen Hoffen und Bangen

Natürlich gab es in diesen Monaten ausser Corona auch andere Schlagzeilen. Die Nominationen für die Regierungsratswahlen gaben zu reden, die MCH Gruppe ebenfalls, und die Klima-Jugend meldete sich wieder zu Wort und ging auf die Strasse.

Es gab auch kulturelle Höhepunkte, wie etwa die Fertigstellung des Umbaus des Stadtcasinos. Aber es wurden auch zahlreiche Veranstaltungen abgesagt. Sie alle fielen der Corona-Pandemie zum Opfer.

Nach den Sommerferien zeichneten sich zwar schon die erste Vorboten einer zweiten Welle ab, wichtiger waren da aber die Wahlen im Herbst. Und die endeten bekanntlich mit einigen Überraschungen.

Wahlen und die zweite Welle

Schon im Oktober, als feststand, dass Elisabeth Ackermann nicht mehr weiter regieren würde, waren die zweite Welle, damit Corona und neue Einschränkungen wieder die Themen, die die News beherrschten. Und das hat sich bis heute nicht wesentlich geändert.

Was 2020 sonst noch so alles passiert ist, sehen Sie in unserm zweiteiligen Telebasel Jahresrückblick.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel