Zwei Männer gerieten sich vor einer Brotauslage in die Haare. (Symbolbild: Key)
Region

Blanke Nerven vor der Brotauslage

Zwei Kunden prügelten sich am Samstag in Rheinfelden (D) in einem Einkaufscenter. Grund: Einer nahm Backwaren mit blossen Händen aus der Auslage.

Wie das Polizeipräsidium Freiburg am Sonntag mitteilte, soll ein 56-jähriger Kunde seinen späteren Kontrahenten, einen 22-jährigen Mann, darauf hingewiesen haben, die Backwaren nicht mit blossen Händen aus der Auslage zu nehmen. Dabei soll für ihn der Hygieneaspekt im Vordergrund gestanden haben.

Der 22-Jährige reagierte darauf mit Beleidigungen. Daraus entstand laut der Polizei ein Handgemenge – Ohrfeigen und Schläge inklusive. Die beiden Streithähne erwartet nun jeweils ein Strafverfahren.

3 Kommentare

  1. Liebe Leute von heute, Leute von nah und fern. Dass Menschen während der Weihnachtszeit gestresst sind ist nichts neues. Dass sich die Meinungen zum Thema Virus unterscheiden alter Kaffe.
    Eigentlich spannend, da Weihnachten weder mit einem Virus, noch mit Stress zu tun hat.
    Vielleicht mit Handgemenge und einem König Herodes vor gut 2000 Jahren. Auch damals waren schreie zu hören in den Strassen. Nach dieser angeordneten Volkszählung und der Geburt von Jesus Christus. Heute erinnern wir uns auf jedenfall zurück an diesen historischen Moment. Ein Kind aus der Krippe über Bethlehem hat die Augen geöffnet und ist heute vermutlich einer der kontroverseten diskutierten, prägenden Persönnlichkeiten geworden. Sogar die Jahreszählung wird ihm zugeschrieben.
    Nehmen Sie sich doch einige Minuten Zeit und besinnen Sie sich um was es während derr Weihnachtszeit wirklich geht. Und geben Sie das Lichtlein weiter!!
    Freundlichst Grüsst FridolinReport

  2. Oh Rumpelstilzchen, schade um den fehlenden Humor… Belustigend ist er allemal! Das sollte doch auch ohne bissigen Kommentar durchgehen, nicht?Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel