Trotz des Mini-Lockdowns bewegen sich die Zahlen der Neuinfektionen in Basel-Stadt nach wie vor auf hohem Niveau. (Bild: Keystone)
Region

Vier Todesfälle und 256 Neuinfektionen in den beiden Basel

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus stieg in Basel-Stadt auf 124 an. Das Baselbiet meldet 132 neue Fälle.

Drei weitere Covid-19-Todesfälle in Basel-Stadt

Der Kanton Basel-Stadt hat am Donnerstag, 3. Dezember, drei weitere Covid-19-Todesfälle vermeldet. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus stieg auf 124 an.

Damit zeigt die Kurve der Neuinfektionen seit Wochenbeginn wieder steil nach oben, wie der kantonalen Fallstatistik zu entnehmen ist. Am Montag waren noch 56 positive Testresultate vermeldet worden. Die Gesamtzahl der bislang registrierten Infektionen beläuft sich auf 5’731.

Mit den drei neuen Todesfällen beträgt die Anzahl der an einer Covid-19-Erkrankung Verstorbenen neu 83. 921 Personen befanden sich am Donnerstag, 3. Dezember, in Isolation, 510 in Quarantäne.

Die Zahl der wegen Covid-19 hospitalisierten Personen ging um sechs auf 149 leicht zurück. 113 davon waren Patientinnen und Patienten mit Wohnsitz im Kanton, 21 (-1) benötigten Intensivpflege.

Weniger neue Corona-Fälle in Baselland

Im Kanton Basel-Landschaft sind die Neuansteckungen mit dem Coronavirus wieder zurückgegangen. Am 3. Dezember wurden 132 positive Tests verzeichnet, 42 weniger als am Vortag.

Damit stieg die Gesamtzahl der Infizierten im Baselbiet auf nunmehr 7’050. Davon wurden am Donnerstag in der Fallstatistik auf der Webseite des Kantons 5’331 als geheilt aufgeführt. Bei den Todesfällen in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung wurde ein Anstieg um 1 auf 76 Verstorbene registriert.

Von den 1’653 Infizierten befanden sich am Donnerstag 59 (-2) im Spital. Auf der Intensivstation lagen 7 (-1) Covid-19-Patientinnen und Patienten, 4 von ihnen mussten beatmet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel