Featured Video Play Icon
Der Telebasel-News-Beitrag vom 30. November 2020.
Basel

Nach Brand im Bässlergut: Crowdfunding soll Wagenclique retten

Am 16. Mai brannte es im Bässlergut. Mit dem Gebäude ist auch der Wagen der Fasnachtsclique «Güete Bonjour» niedergebrannt. Nun soll ein Crowdfunding helfen.

Das Jahr 2020 ist wohl eines der schwereren Jahren der 81-jährigen Clique. Neben der Absage der Fasnacht brannte ihr Waggiswagen ab. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

«Wir haben nichts mehr»

«Schlussendlich kann man sagen, wir haben nichts mehr, es ist alles abgebrannt», so der Obmann der Wagenclique Cyril Schwarz am Montag an der Brandstelle zu Telebasel.

«Wir haben nichts mehr, ausser unserem über 80-jährigen Archiv, Gott sei dank haben wir das separat gelagert», hinter sich sieht Schwarz nur noch eine Brandruine.

Die Nachricht des Brandes traf die ganze Clique schwer: «Der Schock war extrem, alle waren niedergeschlagen. Das konnte doch nicht wahr sein: Keine Fasnacht und dann das», nach dem Schock, kam die Idee eines Crowdfunding.

30’000 Franken als Ziel

Der Waggiswagen, der bereits seit 1989 die «Güete Bonjour» an der Fasnacht begleitet, wurde vor drei Jahren für 10’000 Franken renoviert. Die Versicherung übernimmt keine Kosten, ein Crowdfunding soll nun helfen.

Mit dem Wagen ist auch die ganze Ausrüstung und das Werkzeug für die jährlichen Umbauten zerstört worden. Insgesamt rechnet die Clique mit Unkosten von 30’000 Franken.

«Ich hoffe, wir bekommen es hin», wenn nicht, müssten die Cliquenmitglieder laut Schwarz selbst tief in die Tasche greifen. «Wir sind auf diese 30’000 Franken angewiesen», so Schwarz.

Wer der «Güete Bonjour Clique»  helfen will, kann das Crowdfunding auf www.lokalhelden.ch/cf-gbc1939 finden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel