Bei der Verunreinigung handelt es sich um Zement oder Steinmehl, wie die Behörden mitteilen. (Bild: Bau- und Umweltschutzdirektion Kanton Basel-Landschaft)
Baselland

Hülftenbächli am Wochenende weisslich verunreinigt

Das Hülftenbächli in Frenkendorf ist seit dem Samstag weisslich verunreinigt. Die Behörden suchen nun die Ursache.

Am Sonntag meldeten Passanten der Polizei Basel-Landschaft, dass das Hülftenbächli in Frenkendorf auf Höhe des Schulhauses Egg seit Samstag weisslich verunreinigt sei. Die Gemeindebehörden und das Gewässerschutzpikett des Amts für Umweltschutz und Energie stellten fest, dass das Hülftenbächli auf einer Strecke von rund 200 Metern mit Zement oder Steinmehl verunreinigt wurde.

Die genaue Ursache ist bislang unbekannt, wie die kantonale Bau- und Umweltschutzdirektion mitteilt. Das Amt für Umweltschutz und Energie trifft derzeit entsprechende Abklärungen. Ein Fischsterben blieb bis zum jetzigen Zeitpunkt aus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel