Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 29. November 2020.
Basel

Wird Basel nun zur Umwelthauptstadt Europas?

Beat Jans (SP) wurde heute zum neuen Basler Regierungspräsidenten gewählt. Im Interview gegenüber Telebasel berichtet er über Ziele und Pläne.

Der im Oktober bereits als Regierungsrat gewählte Beat Jans (SP) hat heute im 2. Wahlgang den Sprung ins Regierungspräsidium geschafft – mit 24’511 Stimmen. Stephanie Eymann (LDP) wurde im Kampf ums Präsidium mit 21’143 Stimmen auf den zweiten Platz verwiesen. Weit dahinter liegen Esther Keller (GLP) mit 7’728 und Eric Weber (VA) mit 1’681 Stimmen.

Basel als Lokomotive im Klimaschutz

Bereits im Vorfeld hat Beat Jans angekündigt, dass er das Amt für Umwelt und Energie ins Präsidialdepartement übersiedeln möchte. Hat ihm diese Aussage vielleicht zum Sieg verholfen? Jans sagt dazu, es sei immer schwierig zu sagen, was den Ausschlag gegeben hat: «Ich glaube, bereits der 1. Wahlgang hat gezeigt, dass den Leuten das Klima-Thema sehr wichtig ist». Er wolle, dass Basel-Stadt in Sachen Klima «eine Lokomotive, ein Vorreiterkanton, ein Leuchtturm» werde.

«Möchte Basel für den European Green Capital Award anmelden»

Ebenfalls möchte Beat Jans die Stadt Basel für den European Green Capital Award anmelden. «Wir möchten im Jahr 2025 europaweit zeigen, wie gut wir sind», so Jans gegenüber Telebasel.

Die neue Regierung und damit auch der neue Regierungspräsident wird Anfang Februar 2021 ins Amt kommen. Jans wird Elisabeth Ackermann (GB) an der Spitze der Regierung ablösen.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel