Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 25. November 2020.
Basel

Auch im zweiten Wahlgang wird fleissig gewählt

Die Basler Stimmbevölkerung hat bereits fleissig gewählt. Ein Pandemie-Einfluss auf das Wahlverhalten ist nicht zu beobachten.

Rund 40 Prozent haben bereits ihre Wahlunterlagen per Post gesendet oder direkt im Rathaus deponiert. Das sind fast 10 Prozent mehr als zur gleichen Zeit vor vier Jahren. Mit der Konzernverantwortungsinitiative und der Abstimmung zum Hafenbecken 3 wird sowohl national wie auch kantonal über ein heisses Eisen entschieden.

Das könnte der Grund für die hohe Wahlbeteiligung sein. «Erfahrungsgemäss gehen mehr Leute an die Urne bei Abstimmungen und weniger bei den Wahlen. Einen gewissen Mobilisierungseffekt könnte haben, dass jetzt gleichzeitig zu den Wahlen auch Abstimmungen stattfinden» sagt Vize Staatskanzler Marco Greiner.

Trend zu mehr Beteiligung bei Wahlen

Allgemein sehe man in der jüngeren Vergangenheit aber eine Trendwende im Abstimmungs- und Wahlverhalten der Baslerinnen und Basler. «In den letzten paar Jahren haben wir beobachtet, dass die Beteiligung bei den Wahlen gestiegen ist, hingegen die Beteiligung bei Abstimmungen eher runter ging» so Greiner.

In Basel besteht schon lange die Möglichkeit, brieflich abzustimmen. Diese Möglichkeit wird auch rege genutzt. Rund 95 Prozent reichen ihre Abstimmungs- und Wahlunterlagen bereits vor dem Wahlwochenende ein. Dieser Anteil sei auch jetzt, während der Covid-Pandemie, nicht gestiegen, so Greiner.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel