Featured Video Play Icon
Der Telebasel Glam Beitrag vom 17. November 2020.
Basel

So gelingt Euch die 70er-Jahre Frisur

Schlaghosen, lange Kleider und die Hippiebewegung - all das war für viele mehr als nur Kleidung. Auch die Frisur der 70er setzte ein klares Statement.

Im People-Magazin Glam zeigt Euch die internationale Hair- und Make-up-Artistin Valeria Meier jede Woche einen neuen Hair- und Make-up-Trend und erklärt, wie Ihr den Look ganz einfach nachmachen könnt. Valeria Meier ist die Geschäftsführerin der Hair- und Make-up-Academy «Glossarium». Sie kennt die Trends von morgen schon heute. Diesmal erklärt sie in fünf Schritten, wie Euch die perfekte Hippie-Frisur gelingt.

«Back to the Seventies» in nur fünf Schritten

Denkt man an die Zeit der Siebzigerjahre zurück, an ABBA oder die Rolling Stones, dann hat man sofort die typischen Looks der wilden 70er vor Augen. Der Stil der Siebzigerjahre wurde stark von der Flower-Power-Bewegung beeinflusst – der komplette Hippie-Look war ein Ausdruck eines freien Lebens, der Naturverbundenheit und der Harmonie. Die Haare wurden demnach auch meist natürlich und offen getragen. Dieser Look funktioniert auch heute noch – zumindest, wenn man ihn modern interpretiert.

Schritt 1:

Einen Mittelscheitel ziehen.

Schritt 2:

Schaumfestiger ins trockene Haar applizieren.

Schritt 3:

Mit einem Lockenstab die Haare modellieren.

Schritt 4:

Die Haare einlegen. Wie Euch das ganz einfach mit den Fingern gelingt, seht Ihr oben im Video.

Schritt 5: 

Die Haare aufmachen, mit den Fingern gut auseinandernehmen und nicht zu vergessen: Der Turban. Um Haaraccessoires kam in den Siebzigern nämlich keine Frau herum.

Viel Spass beim Nachstylen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel