Featured Video Play Icon
Der Telebasel Glam Beitrag vom 12. November 2020.
Basel

Restaurant wird zum Pop-Up Theater

Basel hat ein neues Theater. Bis April 2021 können Besucher im ehemaligen Restaurant in die magische Welt des Figurentheaters eintauchen.

Nach drei Jahrzehnten schloss das Basler Restaurant «Tapadera» an der Inneren Margarethenstrasse. Das Lokal stand danach mehrere Monate leer. Seit Anfang November wurden die Räumlichkeiten nun wieder zum Leben erweckt. Die Gäste können im ehemaligen Restaurant zwar nicht mehr essen, dafür aber ein Theaterstück geniessen. Der Theatermacher Michael Huber suchte schon lange nach einem eigenen Raum, geklappt hat es aber nie – bis jetzt. «Wenn ich auf Tour bin, stelle ich alles auf, spiele ein Stück und fahre danach zum nächsten Auftritt, bei dem ich ein anders Stück spiele. So ist es nicht so einfach, sich auf ein Stück zu konzentrieren. Mit diesem Raum hier kann ich jetzt einen Monat lang dasselbe spielen und mich wirklich darauf konzentrieren.», erzählt Huber.

Das Puppentheater ist eine richtige «One-Man-Show». Vom Einlass bis hin zum Spielen und kreieren der Puppen, macht Michael Huber alles selber. Die Zuschauer können die Stücke nicht nur geniessen, sondern auch einen Blick hinter die Kulissen werfen. «Es ist ein Zusammenspiel zwischen den Puppen und den Schattenbildern. Wir wollten, dass die Besucher verstehen, wie die Dinge gemacht werden. Die Regisseurin und ich wollten zeigen, wie wir diese Ereignisse machen. Das vergisst man in der heutigen Zeit oft. Denn in der digitalen Welt ist zwar auch alles gemacht, aber man sieht nicht wie und vergisst, dass es gemacht ist.»

Das Pop-Up Theater von Michael Huber, gastiert noch bis im April 2021, an der Inneren Margarethenstrasse.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel