Featured Video Play Icon
Der Telebasel Glam Beitrag vom 10. November 2020.
Basel

Die Perücke als letztes Detail für die weibliche Illusion

Die Basler Drag-Ikone Odette Hella'Grand erklärt, wie die Perücke richtig sitzt und wie wichtig sie für die Vollendung der weiblichen Illusion ist.

Mit kaum einem anderen Accessoire kann man seinen Typ so schnell und simpel verändern, wie mit einer komplett anderen Frisur: Mit einer Perücke gelingt Euch das  ganz einfach. Die Basler Dragqueen Odette Hella’Grand zeigt, wie man die Perücke richtig aufsetzt, denn die sogenannte «Female Illusion» gelingt nur mit der richtigen Frisur. Das auffällige Make-up, die Glitzerkleider und die High-Heels machen den Look eben noch nicht komplett.

Glam blickt der Basler Drag-Queen über die Schultern

«Ich finde, eine Perücke macht die ganze  ‹Femal Illusion›, oder die übertriebene Darstellung einer Frau, vollständig. Nur Make-Up alleine wirkt nicht überzeugend.  Sobald ich aber die Perücke anhabe, sehe ich aus, wie eine richtige Frau.» Das erzählt uns Odette Hella’Grand vor ihrem Schminkspiegel mit einer roten Perücke in der Hand. Die rote Perücke – für diese hat sie sich entschieden. Zurzeit sei die Baslerin gerne rothaarig: «Rothaarige haben mehr Spass.»

Und so funktioniert der Ablauf:

Schritt 1:

Kämmt Eure Haare nach hinten und fixiert sie mit Haarspray oder streicht reichlich Gel in den Ansatz, damit diese nicht mehr ersichtlich sind.

Schritt 2:

Grosszügig Flüssigkleber auf die Stelle schmieren, auf welcher die Perücke fixiert wird.

Schritt 3:

Perücken werden immer von vorne nach hinten aufgezogen. Setzt sie einfach von oben wie einen Hut auf den Kopf. Wichtig ist, dass Ihr dabei den Kopf aufrecht haltet. Setzt die Perücke an der Stirn kurz unter Eurem eigenen Haaransatz an und streift sie sanft nach hinten über den Kopf. Die Ecken von der Perücke für zirka ein bis zwei Minuten mit den Fingern, oder mit einem gebrauchten Pinsel, fixieren, damit die Perücke auch wirklich hält.

Schritt 4:

Mit Contouring-Powder den Haaransatz kaschieren, damit man den Übergang nicht mehr sieht.

Kontrolliert anschliessend im Spiegel, ob Eure eigenen Haare irgendwo herausschauen und stopft diese gegebenenfalls einfach unter die Perücke und fixiert die Haare nochmals mit Haarspray.

Tipp: Die Perücke danach am besten immer auf einem Styroporkopf lagern. So verlieren das Haar und das darunter liegende Netz nicht die ursprüngliche Form.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel