Blick in eine Ausstellung im Kunstmuseum Solothurn. (Archivbild: Keystone)
Region

Kanton Solothurn erhält erstmals Kulturleitbild

Der Solothurner Regierungsrat hat das erste Kulturleitbild für den Kanton verabschiedet. Das Leitbild richte sich sowohl an Akteure der Kultur.

Der Solothurner Regierungsrat hat das erste Kulturleitbild für den Kanton verabschiedet. Es beschreibt seine Leitsätze für die Förderung, Pflege und Vermittlung der solothurnischen Kultur.

Das Leitbild richte sich sowohl an Akteure der Kultur als auch an politische Gremien und die breite Öffentlichkeit, teilte die Staatskanzlei am Mittwoch mit. Den kantonalen Stellen diene es als Orientierungsrahmen für ihre Arbeit.

Im Kulturleitbild steht, die Förderung und Pflege der Kultur seien als Verfassungsauftrag zentrale Aufgaben der öffentlichen Hand. Der Kanton Solothurn stelle Mittel zur Verfügung, damit kulturelle Projekte gefördert würden, die Bevölkerung am kulturellen Leben teilnehmen könne und das kulturelle Erbe geschützt werde.

Leitsätze für die Kultur

Dazu sind neun Leitsätze festgehalten. So heisst es etwa, der Kanton Solothurn setze strategische Förderakzente bei Kulturvorhaben von überregionaler Bedeutung. Oder dass er das solothurnische Kulturschaffen mit Auszeichnungen würdige. Ausserdem ist festgehalten, dass der Kanton bei der Kulturförderung ergänzend zu den Gemeinden sowie Privaten und gemeinnützigen Organisationen handelt.

Erarbeitet sei das Leitbild durch das Amt für Kultur in Zusammenarbeit mit dem Kuratorium für Kulturförderung worden, teilte die Staatskanzlei weiter mit. Verschiedene Anspruchsgruppen hätten sich daran beteiligt: So sei etwa eine Konferenz mit rund 100 Kulturakteuren durchgeführt worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel