Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 26. Oktober 2020.
Basel

Sarah Wyss erbt Nationalratssitz von Beat Jans

Sarah Wyss erbt den Nationalratssitz von Beat Jans. Dies, nachdem der SP-Politiker am Sonntag in die Basler Regierung gewählt wurde.

Sarah Wyss landete bei den Nationalratswahlen vom vergangenen Herbst auf dem dritten Platz der SP-Liste und wurde so zweite Nachrückende. Vor ihr lag Mustafa Atici, der umgehend für die damals auch in den Ständerat gewählte frühere Regierungsrätin Eva Herzog nachrücken konnte.

Sie wolle das Amt annehmen, sagte sie gegenüber Telebasel, obwohl sie am Sonntag ebenfalls für den Grossen Rat gewählt wurde: «Ich freue mich natürlich sehr über das Top-Resultat für den Grossen Rat. Aber es ist klar, dass jetzt der Nationalrat ansteht und darauf freue ich mich natürlich umso mehr.»

Sarah Wyss im Interview:

(Video: Telebasel)

Sarah Wyss gehört seit 2012 dem Grossen Rat des Kantons Basel-Stadt an. Sie ist Mitglied der Finanzkommission und präsidiert seit 2017 die Gesundheits- und Sozialkommission. Wyss verfügt über einen Master in European Studies und ist Geschäftsführerin der Stiftung Selbsthilfe Schweiz.

Themenwechsel

Beat Jans politisiert seit zehn Jahren im Nationalrat. Der Umweltnaturwissenschaftler ETH gehört derzeit noch der Kommission für Wirtschaft und Abgaben sowie der Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie an.

Den bekennenden Umwelt- und Energiepolitiker Jans löst Wyss jetzt ab. Ihr Schwerpunkt ist die Gesundheitspolitik: «Genau da, wo wir kantonal an Grenzen gestossen sind, da möchte ich jetzt natürlich national etwas ändern, damit man auch in den Kantonen Gesundheitspolitik machen kann. Ich denke, wenn die Coronakrise etwas zeigt, dann dass eine Privatisierung des Gesundheitswesen sehr kontraproduktiv ist.»

Jans wolle sein Mandat in Bern per Ende Dezember abgeben, sagte er auf Anfrage von Keystone-SDA. Dann geht es für die SP-Frau nach Bern. Dementsprechend nehme Wyss die Wahl in den Grossen Rat nicht an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel