In der Nacht von Samstag auf Sonntag müssen die Uhren wieder auf Winterzeit eingestellt werden. (Bild: Keystone)
Basel

Mit diesen Eselsbrücken hast Du bei der Zeitumstellung kein Durcheinander mehr

Aufgepasst: Am Wochenende ist Zeitumstellung. Wie man sich ein für alle mal merkt, wann die Uhr vor und wann zurück gestellt wird? Mit diesen Eselsbrücken.

Dieses Wochenende ist es wieder soweit: In der Nacht auf Sonntag steht die Zeitumstellung an und die Uhren werden auf Winterzeit gestellt. Bevor Sie nun einmal mehr Google fragen müssen, ob die Uhr nun vor oder zurück gestellt werden soll, schaffen diese nützlichen Eselsbrücken für immer Klarheit.

Gartenbeiz-Merkspruch

Zum Beispiel hilft der Gartenbeiz-Merkspruch dabei, die Uhr richtig zu stellen: Im Restaurant kommen die Gartenstühle, sobald es wärmer wird, nach draussen. Bei kälteren Temperaturen werden sie dann wieder versorgt. Merk Dir also: «Im Frühling kommen die Stühle vor die Beiz, im Herbst stellt man sie wieder zurück.» Und genau so stellen wir auch unsere Uhren um. Im Frühling vor und im Herbst zurück.

Englisches Sprichwort

Für diejenigen, die gut Englisch sprechen, gibt es einen besonders kurzen Merkspruch: «Spring forward, fall back.» Ins Deutsche übersetzt heisst das so viel wie: Hüpf nach vorne, fall zurück. Aber spring und fall kann auch als Frühling und Herbst übersetzt werden. Dann hilft dieser Spruch auch sicher dabei, die Uhr richtig zu stellen.

Der Trick mit den Buchstaben

Zu kompliziert? Dann merken Sie sich einfach die Buchstaben O und I. Der Spruch dazu lautet dann in etwa: «Im Sommer nach vorne, im Winter nach hinten.» Und damit Sie die Reihenfolge dieses Spruchs auch sicher nicht durcheinander bringen, behalten Sie im Hinterkopf, dass im Wort Sommer und vorne ein O vorkommt, und in Winter und hinten ein I. Dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Erst verlieren, dann finden

Einige greifen gerne zu einer Eselsbrücke, bei der einfach nur logisches Denken gefragt ist. Überlegen Sie dazu folgendes: Erst verlieren wir etwas und dann finden wir es wieder. Nicht umgekehrt. Das heisst: Am Anfang des Jahres verlieren wir eine Stunde, am Ende des Jahres finden wir sie wieder.

Und spätestens jetzt sollte klar sein, dass in der Nacht vom Samstag auf Sonntag die Uhr eine Stunde zurück gestellt werden muss. Um Punkt 3 Uhr springt der Zeiger auf 2 Uhr. Das bedeutet also auch, dass wir eine Stunde länger schlafen dürfen.

1 Kommentar

  1. Wenn man die Zeit um eine halbe Stunde vor oder zurück stellen würde und dies
    dann so belassen wäre doch ALLEN gedient …… oder nicht oder wohl oder wohl
    doch nicht ?Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel