Die Corona-Lage ist zu unsicher, um den Supergameday durchzuführen, so die Verantwortlichen. (Bild: Archiv Telebasel)
Region

Traktor Basel und Sm’Aesch Pfeffigen sagen Supergameday ab

Die Corona-Pandemie lässt einen weiteren Event ins Wasser fallen: Der Supergameday von Traktor Basel und Sm'Aesch Pfeffigen wird nicht durchgeführt.

«Die Dynamik und Ereignisse der letzten Stunden haben die Verantwortlichen für den Supergameday gezwungen, noch einmal über die Bücher zu gehen», wie Traktor Basel in einer Mitteilung schreibt. Volley Toggenburg informierte heute Nachmittag die Sm’Aesch-Verantwortlichen, dass sie mehrere Corona-Verdachtsfälle im Team haben. Das Spiel wurde abgesagt.

Die Meldungen von ersten Kantonen und Verbänden zu Meisterschaftsunterbrüchen verdeutlichen die Entwicklung, so die Mitteilung weiter. Swiss Volley wird am Montag mit den Verantwortlichen der nationalen Ligen über einen Meisterschaftsunterbruch diskutieren.

In Abwägung dieser Fakten und der absehbaren Entwicklung auf epidemiologischer und politischer Ebene werden nun alle Spiele des Supergamedays – auch nach Rücksprache und Einverständnis mit den gegnerischen Teams – abgesagt. «Die Vereinsverantwortlichen von Sm’Aesch Pfeffingen und Traktor Basel unterstützen damit auch die Bemühungen, die Fallzahlen möglichst rasch und konsequent einzudämmen», wie es in der Mitteilung abschliessend heisst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel