Featured Video Play Icon
Der Telebasel Glam Beitrag vom 23. Oktober 2020.
Basel

Joël von Mutzenbecher: «Irgendwie schaffen wir das»

Noch nie war der Name so Programm wie dieses Mal. Joël von Mutzenbecher will mit seinem neuem Programm «Stand Uf!» Mut machen, in einer Zeit, die alle belastet.

«Im Herbst 2020 ein neues Programm rauszubringen, ist eigentlich dumm», sagt Joël von Mutzenbecher im Interview mit Glam. Und doch tut er es. «Weil ich spüre, dass es wichtig ist», so der Basler Comedian. Mit seinem neuen Programm «Stand Uf!», dessen Name übrigens bereits vor Corona entstanden ist, steht er dieser Tage im Häbse-Theater auf der Bühne. Das Ziel: «Den Leuten eine Freude machen!»

«Es tut so gut»

Joël von Mutzenbecher ist laut eigenen Aussagen ein optimistischer, positiver Mensch. Doch auch ihm habe Corona so manches Mal gehörig die Laune vermiest. Woche für Woche musste sich der «Feel Good Comedian», wie eigentlich alle seiner Comedy-Kollegen auch, neuen Umständen hergeben. «Eigentlich war ich die ganze Zeit damit beschäftigt Shows abzusagen oder umzuplanen», so der 32-Jährige. Als wäre dies nicht schon genug, musste er sich vor einigen Tagen notfallmässig einer Blinddarmentzündung erholen und den Startschuss zu seinem neuen Programm erneut verschieben.

Trotz all der Unsicherheiten für Joël war klar: Er muss auf die Bühne. «Gerade in einer Zeit wie dieser tut es einfach so gut unter Verbündeten zu sein. Irgendwie schaffen wir das!».

Strikte Hygienemassnahmen

Alles war und ist anders im Corona-Jahr. Auch die neue Show kommt anders daher. Im Theater gelten strenge Hygienemassnahmen. Masken sind Pflicht. «Die Masken waren anfangs irritierend, aber man gewöhnt sich dran. Auf der Bühne sehe ich ohnehin nicht viel von den Zuschauern. Die Scheinwerfer blenden mich», so von Mutzenbecher.

Auch das Publikum sei anders. Aber ganz und gar nicht im negativen Sinne. «Die Menschen, die an meine Shows kommen, haben richtig Lust darauf. Von ihnen geht eine wunderbare Energie aus.»

Möchten auch Sie diese Energie erleben, dann können sie das noch heute Freitag- und morgen Samstagabend im Häbse-Theater. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel