Bars und Restaurants müssen in beiden Basel neu von 23:00 bis am Morgen geschlossen bleiben. (Symbolbild: Keystone)
Region

Bars und Restaurants müssen in beiden Basel ab 23 Uhr schliessen

Die Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft verschärfen die Corona-Massnahmen. Neu gilt ab Samstag eine Sperrstunde für Restaurants, Bars und Clubs.

Wegen der steigenden Corona-Fallzahlen hat das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt am Freitag eine weitere Massnahme verfügt: Alle Restaurationsbetriebe müssen zwischen 23 und 6 Uhr geschlossen bleiben.

Diese Massnahme tritt am Samstagmittag in Kraft und gilt bis auf weiteres, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Betroffen seien alle öffentlich zugänglichen Restaurationsbetriebe wie Restaurants, Bars, Clubs und so weiter, die Gäste gegen Entgelt bewirten.

Baselbiet beschliesst ebenfalls Sperrstunde

Das Baselbieter Amt für Gesundheit verfügt ebenfalls , das Nachtleben als Sofortmassnahme gegen die steigenden Corona-Zahlen einzuschränken. Dies indem alle Restaurationsbetriebe zwischen 23.00 bis 05.00 Uhr geschlossen bleiben müssen. Die neue Regelung gilt ab Samstag.

Von der Verfügung des Kantonsarztes betroffen sind neben Bars, Clubs und Diskotheken auch alle weiteren Gastwirtschaftsbetriebe im Kanton Basel-Landschaft. Das vorgehen sei mit dem Kanton Basel-Stadt abgesprochen, wie es in der Mitteilung abschliessend heisst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel