Featured Video Play Icon
Der Telebasel Spezial-Talk vom 24. Oktober 2020.
Basel

«Ein glücklicher Mensch schreibt keine Romane»

Hansjörg Schneider auf seiner täglichen Tour im Kannenfeldpark: Dort begegnet ihm Karin Müller und fragt ihn aus. Ein Gespräch über Liebe, Mord und Hunkeler.

Die Leiche liegt im Kannenfeldpark: Einen zynischen Kulturkritiker, eine Art Basler Reich-Ranicki, hat es im zehnten und vorerst letzten Hunkeler-Krimi erwischt. Am Tatort trafen sich im September Autor Hansjörg Schneider und Telebasel-Chefredaktorin Karin Müller, die dem zuweilen etwas bräsigen Hunkeler-Alter Ego auf den Zahn fühlte.

Liebe, Liegestützen und der elfte Hunkeler-Krimi

So verriet der 82-jährige Schriftsteller nicht nur einiges aus seiner Schreibwerkstatt – konkret: wie geht er an ein neues Werk – sondern berichtete auch über den privaten Schneider: seine neue Liebe, Kämpfe mit dem Alter, die Liegestützen am Morgen, das Geld und warum ein gewisses Unwohlsein nötig ist für sein literarisches Schaffen. «Ein glücklicher Mensch schreibt keine Romane», so sein Fazit. Denn wer sonst nähme diese Eigenbrötlerarbeit auf sich, mit Disziplin den Roman im Kopf zu entwickeln, irgendwann den ersten Satz auf ein weisses Blatt zu schreiben, und dann wochenlang – sorgfältig eine kreative Welle reitend – weiter zu dichten, Szenen zu bauen, zu erzählen. Ob es wohl zu einem elften Hunkeler kommt? Auch darüber redet Schneider im Talk.

«Die bauen ein Bühnenbild für MEINEN Text!»

Den Mühen stehen unaussprechbare Freuden gegenüber. Eindrücklich, wie er von der ersten «Sennentuntschi»-Inszenierung (1972) erzählt: «Da standen plötzlich vier Profi-Handwerker in der Werkstatt, die für MEINEN Text, den ich in einer Mansarde in ein Heft geschrieben hatte, ein Bühnenbild bauten»! Überhaupt: Den Text habe er ohne jede Erwartung geschrieben, dass der mal aufgeführt werde. Denn sonst, so Schneider, hätte er ihn niemals «so» geschrieben. Das erotische Dialektspiel Sennentuntschi rief auf der Bühne und in einem Fernsehspiel Skandale hervor und begründete Schneiders jahrzehntelange Karriere. Man spürt im Telebasel-Talk: Das war seine grösste Zeit.

Erleben Sie den Schriftsteller Hansjörg Schneider im Spezialtalk am Samstag Abend, 24. Oktober 2020, um 19.15 Uhr, und in stündlicher Wiederholung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel