Featured Video Play Icon
Robi Schärz, Drummeli-Verantwortlicher über die Ausgabe 2021. (Video: Telebasel)
Basel

Drummeli zurück im Küchlin, intimer und ohne Pause

Die Vorfasnachtsverantaltung «Drummeli» findet pandemiebedingt in reduzierter Form statt. Die Vorstellungen gehen zudem im Küchlin-Theater über die Bühne.

Während im ganzen Land Fasnachtsveranstaltungen vom nächsten Jahr abgesagt werden, trotzt Basel der Coronakrise. Am Mittwoch hat das Basler Fasnachts-Comité mitgeteilt, dass die traditionelle Vorfasnachtsveranstaltung «Drummeli» stattfinden wird, allerdings in reduzierter Form und an einem neuen (alten) Ort.

So wird das «Drummeli» als traditionelle Leistungsschau der Basler Stammcliquen vom Musical-Theater vom 6. bis 12. Februar 2021 ins Küchlin-Theater zurückkehren, das heute normalerweise als Kinosaal genutzt wird. «Wir haben das Musical Theater in den letzten Jahren mit einer riesigen Bühne und vielen Zuschauern bespielt. Wir können das Risiko, von den Schutzmassnahmen her, nicht eingehen», sagte Robi Schärz, Drummeli-Verantwortlicher zum Entscheid.

Entscheidung war auch eine Frage des Budgets

Die Entscheidung wurde aber auch aus finanziellen Gründen getroffen. Zu hoch sei das finanzielle Risiko, sollten die Veranstaltungen doch noch abgesagt werden. Die Verantwortlichen haben sich viele verschiedene Möglichkeiten angeschaut und sich für das Küchlin-Theater entschieden.

Aus Sicherheitsgründen wäre eine Durchführung am bisherigen Ort durchaus möglich gewesen. «Im Musical Theater wäre auch ein Schutzkonzept für die Zuschauer möglich gewesen. Das Thema dort waren die Mitwirkenden.» Über 1000 Personen wären beim «Drummeli» involviert gewesen. «Das hat uns dazu bewogen, davon wegzukommen.»

«Drummeli» über jahrzehntelang im Küchlin

Das ehemalige Varieté-Haus war bis zum Umzug ins Kleinbasel jahrzehntelang das Stammhaus der Vorfasnachtsveranstaltung. Nun werde es pandemiebedingt in reduzierter Form über die Bühne gehen, teilte das Fasnachtscomité mit. Geplant seien neun Cliquenauftritte, sieben «Raamestiggli» und sechs «Schnitzelbängg». Zugelassen werden rund 390 Zuschauerinnen und Zuschauer.

Der Telebasel News Beitrag vom 21. Oktober 2020.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel