Featured Video Play Icon
Teaser zum Report vom 21. Oktober 2020.
Basel

«Herbscht ohni Mäss isch wie Basel ohni Rhy»

Am Samstag bimmelt zum 550. Mal das «Mässglöggli» – jedoch ohne Herbstmesse. Der Spezial-Report macht sich trotzdem auf die Suche nach etwas Messe in Basel.

Kinderaugen leuchten, Erwachsenen-Nasen auch. Die Basler Herbstmesse – ein Fest der Sinne für Gross und Klein. Doch Magenbrot, Free-Fall-Tower und Karussell bleiben in diesem Jahr aus – dem Coronavirus sei Dank.

Geschichten rund um den messelosen Herbst

Doch auch die «Nicht-Messe» schreibt ihre Geschichten: Zum Beispiel jene von Jamino (4), der just in dieser Woche an der Blase operiert wird: «Wir haben ihm im Sommer einen grossen Bagger-Ballon von der Herbstmesse versprochen», sagt Mami Angi. Operiert wird nun jedoch ohne Ballon.

Oder Messe-Fan Bruno Bieri, der seit über 20 Jahren ununterbrochen aus Bern an die Herbstmesse pilgert. Für ihn ist klar: «Ein Herbst ohne Herbstmesse ist wie Basel ohne Rhein – das geht nicht.»

Wer suchet, der findet

Wer ganz genau Ausschau hält, der findet dieser Tage jedoch trotzdem ein wenig Herbstmesse-Feeling in Basel. Denn: Diverse Standbetreiber haben nach Alternativen gesucht. Am Barfi hat die Confiserie Jonasch zum Beispiel kurzerhand einen Pop-Up-Store eröffnet. Freunde von Magenbrot, «brennte Mandle» und sonstigen Leckereien kommen also trotzdem auf ihre Kosten.

Den kleinen Jamino, Janosch’s Pop-Up-Store sowie weitere Geschichten rund um die abgesagte Herbstmesse sehen Sie am Mittwoch und Donnerstag, 21. und 22. Oktober 2020, jeweils um 19:45 Uhr im zweiteiligen Spezial-Report: «Herbscht ohni Mäss» auf telebasel und telebasel.ch

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel