Söder will eine Verheinheitlichung der Regeln. (Bild: Keystone)
International

Deutschlandweite Maskenpflicht gefordert

Eine Maskenpflicht in den deutschen Regionen, die hohe Corona-Zahlen aufweisen, fordert Markus Söder. Das solle unter anderem auf öffentlichen Plätzen gelten.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder fordert eine deutschlandweite Maskenpflicht für Regionen mit hohen Corona-Zahlen.

Bei mehr als 35 Neuinfektionen pro 100’000 Einwohnern binnen sieben Tagen solle eine Maskenpflicht in Schulen, auf stark frequentierten öffentlichen Plätzen und auch am Arbeitsplatz gelten, wenn Mindestabstände nicht eingehalten werden könnten, sagte Söder am Montag vor einer Schalte des CSU-Vorstands in Nürnberg.

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts vom Montagmorgen 4’325 neue Corona-Infektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Der Wert ist vergleichsweise niedrig, auch weil am Wochenende nicht alle Gesundheitsämter Daten übermitteln. Gemessen an den 2’467 gemeldeten Infektionen vom Montag vergangener Woche ist der aktuelle Wert aber deutlich erhöht.

Merkel warnte vor unkontrollierter Ausbreitung

Seit Beginn der Corona-Krise haben sich nach RKI-Angaben mindestens 366’299 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert (19.10., 0.00 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion lag demnach bei 9’789. Das waren zwölf mehr als am Vortag. Nach Schätzungen des RKI gibt es etwa 294’800 Genesene.

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hatte am Wochenende vor einer unkontrollierten Ausbreitung des Virus gewarnt. Sie appellierte in einer Videobotschaft an die Bürger, soziale Kontakte einzuschränken, weniger zu feiern und weniger zu reisen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel