Ein FCB-Spieler hat sich mit dem Coronavirus infiziert. (Bild: Keystone)
Basel

FCB-Match gegen Zürich fällt wegen Corona-Fall aus

Ein FCB-Spieler ist mit dem Coronavirus infiziert. Weil er mit der Mannschaft trainierte, fällt das Spiel gegen den FC Zürich aus.

Das für Sonntag um 16 Uhr vorgesehen gewesene Super-League-Spiel Zürich – Basel konnte wegen eines weiteren Coronavirus-Falls im Kader des FC Basel nicht stattfinden. Der Match wurde verschoben.

Wie der FC Basel mitteilte, wurde ein Spieler des FCB am Samstagabend positiv getestet. Es handle sich um einen Spieler, der in den letzten Tagen das ordentliche Mannschaftstraining mitgemacht und deshalb mit den übrigen Spielern des Kaders Kontakt gehabt habe.

Nach Rücksprache mit dem kantonsärztlichen Dienst hat sich die komplette erste Mannschaft inklusive Staff per sofort in Quarantäne begeben, wie der Klub weiter meldete. Die Dauer der Quarantäne sei noch nicht bestimmt.

Die stärker werdende Ausbreitung des Virus in der Bevölkerung erweist sich für den Schweizer Mannschaftssport zunehmend als Erschwernis. So meldete der FC Basel unlängst den positiven Fall des Mittelfeldspielers Samuele Campo, und bei den Young Boys haben sich ebenfalls in den letzten Tagen die Verteidiger Ulisses Garcia und Ali Camara – er während eines Testspiel-Aufenthalts im Ausland – angesteckt. Am Freitag machte auch der FC Sion einen Fall öffentlich. Nebst dem positiv Getesteten, der sich in Isolation befindet, haben sich vier weitere Sittener Spieler in Quarantäne begeben.

Der Klassiker Zürich – Basel ist die zweite Partie der Super League, die infolge der Pandemie nicht programmgemäss stattfinden kann. In der 30. Runde der letzten Saison musste das Spiel zwischen Zürich und Sion vom 11. auf den 28. Juli verschoben werden. Damals hatte sich der Zürcher Innenverteidiger Mirlind Kryeziu angesteckt, worauf das ganze Zürcher Kader für zehn Tage in Quarantäne gesetzt wurde. Danach mussten die Zürcher im Meisterschaftsspiel in Basel mit der durch ein paar Fanionspieler verstärkten U21-Mannschaft antreten.

In der Challenge League waren ebenfalls in der 30. Runde der letzten Saison die Grasshoppers betroffen. Ihr Spiel auswärts gegen den FC Wil wurde um mehr als drei Wochen verschoben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel