Das Kandidierendenduo Mattea Meier (ZH) und Cédric Wermuth (AG) werden wohl Präsidierende der SP. (Bild: Keystone)
Schweiz

SP führt Parteitag wegen Corona digital durch

Statt eines realen Parteitags in Basel führt die SP die Wahl des neuen Präsidiums am Samstag digital durch. Grund dafür sind die steigenden Corona-Zahlen.

Entgegen ihrer ursprünglichen Absicht eines realen Parteitags in Basel führt die SP die Wahl des neuen Präsidiums am Samstag digital durch. Das Präsidium beschloss das in mit Blick auf die steigenden Coronavirus-Infektionen und zum Schutz der Gesundheit aller Beteiligten.

Zudem hätten aufgrund von Quarantänemassnahmen zahlreiche Delegierte gar nicht nach Basel reisen können, wie die Partei am Donnerstag mitteilte. Noch-Parteipräsident Christian Levrat zeigte sich froh über die Flexibilität dank der modernen Technik.

Die SP überträgt den Parteitag auf drei verschiedenen Youtube-Kanälen, einmal original, einmal Deutsch und einmal Französisch.

Im Rennen um das Parteipräsidium steht neben dem Kandidierendenduo Mattea Meier und Cédric Wermuth der 26-jährige Martin Schwab aus Nidau. Die Wahl der Zürcher Nationalrätin und ihres Aargauer Parlamentskollegen gilt als sicher. Daneben fasst der digitale Parteitag die Parolen für die eidgenössischen Abstimmungen vom 29. November.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel