Die Kaufmännische Direktorin des Theaters Basel, Henriette Götz, muss gehen. (Archivbild: Keystone)
Basel

Kaufmännische Direktorin des Theaters muss gehen

Die Kaufmännische Direktorin des Theaters Basel, Henriette Götz, verlässt das Dreispartenhaus auf Ende Oktober.

Grund sind unterschiedliche Auffassungen zwischen ihr und dem neuen Intendanten, Benedikt von Peter, über die zukünftige Führung des Theaters.

Die unterschiedliche Auffassungen hätten den Verwaltungsrat dazu bewogen, die erfolgreiche Zusammenarbeit zu beenden, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag. Der Verwaltungsrat bedauere diesen Entscheid sehr.

Götz leitete das Theater Basel seit Mai 2019 als Kaufmännische Direktorin. Sie habe das Theater Basel in den schwierigen Monaten umsichtig durch die Corona-Krise geführt, heisst es weiter im Communiqué. So sei es weder zu Ansteckungen im Publikum und Mitarbeitenden noch zu einem finanziellen Schaden gekommen.

Benedikt von Peter ist erst seit Kurzem Intendant des Theaters Basel. Er folgte per Spielzeit 2020/21 auf Andreas Beck, der zum Residenztheater nach München gewechselt hatte. Zuvor war von Peter Leiter des Luzerner Theaters.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel