Mit #bootyforbiden will Youtuberin Tana Mongeau ihre Fans mobilisieren. (Bild: Instagram / Tana Mongeau)
International

Nacktfotos für Biden-Wähler – Youtuberin kassiert Shitstorm

Youtuberin Tana Mongeau ging schon oft zu weit. Doch nun kassiert sie nicht nur einen üblen Shitstorm, sondern muss auch mit rechtlichen Konsequenzen rechnen.

Youtuberin und Influencerin Tana Mongeau ging schon oft zu weit. So heiratete sie im letzten Jahr, nach gerade mal einem Monat Beziehung, den YouTube-Star Jake Paul. Das Influencer-Paar übertrug die Trauung per Livestream ins Netz, wo ihnen 70’000 Fans zusahen. Wer bei eher schlechter Bildqualität, live dabei sein wollte, als sich Paul und Mongeau das Ja-Wort gaben, musste 50 Dollar hinblättern. Nach nur Sechs Monaten trennte sich das Paar wieder und gaben zu, dass die Zeremonie in Las Vegas überhaupt nicht rechtlich bindend war. Bereits da, kassierte die 21-Jährige einen kleinen Shitstorm, erhielt aber auch einigen Zuspruch von ihren Fans.

#bootyforbiden

Jetzt aber ging die Youtuberin auch für viele ihrer Follower zu weit. So forderte Mongeau ihre Fans dazu auf, für Joe Biden an den US-Wahlen zu stimmen. Wer ihr eine Bestätigung des Stimmzettels schicke, erhalte von ihr ein gratis Nacktfoto.

(Screenshot: Twitter, tanamongeau)

Ihre Fans zeigten sich schockiert und auch das US-Videoportal YouTube war ganz und gar nicht erfreut über diesen Tweet. Kurzerhand, wurde die Verifizierung von Mongeaus Kanal aufgehoben. Das Angebot der 21-Jährigen könnte aber nebst unmoralisch auch illegal sein. So ist laut «TMZ» das Anbieten von Gegenleistungen für eine Stimme in einer Wahl einem Stimmenkauf gleich zu stellen. Dies ist nach dem Bundesgesetz ein Verbrechen.

Das sehen auch viele Instagram-Follower so.

Einige schreiben unter Mongeaus Post, sie sei zu weit gegangen und die Fans hätten den Respekt vor ihr verloren. Andere erklären, sie würden ihr nun entfolgen und erst recht Trump wählen. Aber die YouTuberin erhält nicht nur böse Kommentare sondern auch einigen Zuspruch. So schreiben viele, sie seien stolz auf Mongeau und sie würde so sehr gut auf die Wahlen aufmerksam machen.

Was Joe Biden dazu sagt und welche rechtlichen Konsequenzen dieser Post für Tana Mongeau hat, ist bisher noch unklar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel