Featured Video Play Icon
Telebasel zeigt am Samstag, 3. Oktober ab 20 Uhr den Krimi «Tod einer Ärztin».
Basel

Spannung bis zum Schluss – Hunkeler in «Tod einer Ärztin»

Hochsommer in Basel – aber kein Urlaub für Kommissar Hunkeler. Anstatt Ferien mit seiner Lebensgefährtin Hedwig zu machen, muss er einen Fall übernehmen.

Warum nur? Hunkelers Hausärztin, eine prominente Basler Politikerin, wurde mit einem gezielten Messerstich ins Herz ermordet. «Tod einer Ärztin», nach dem gleichnamigen Roman von Hansjörg Schneider und wieder mit Mathias Gnädinger als Hunkeler, ist am Samstag 3. Oktober um 20.00 Uhr auf Telebasel TV und im Livestream zu sehen.

Ermittlung bis zur letzten Sekunde

Hunkeler ist in diesem Fall sehr gefordert. Denn er ist verworren. Die Hausärztin, das Mordopfer, hat eigentlich keine Feinde. Im Gegenteil, sie hat Menschen unterstützt. Zum Beispiel ein paar Drogenabhängige, die von ihr mit Methadon versorgt wurden. Letztere geraten auch in Tat-Verdacht. Doch Hunkelers Instinkt für die Abgründe der menschlichen Psyche führt ihn untrüglich auf eine andere Fährte. Und sinnigerweise ist diese Fährte ganz nahe beim ihm und seiner Lebensgefährtin Hedwig. Nur kommt das erst ganz zum Schluss.

Wetter spielte nicht mit

Ein Jahrhundertsommer sollte es werden, im Fernsehfilm «Tod einer Ärztin», den der Regisseur Markus Fischer vom 5. Juli bis 6. August 2004 in Basel und Umgebung nach dem gleichnamigen Roman von Hansjörg Schneider für SRF drehte. Keine leichte Aufgabe für die Equipe, denn das Wetter spielte nicht recht mit – dafür eine andere Naturgewalt: Mathias Gnädinger.

Beste Unterhaltung am Samstag-Abend. Und das schon ab 20 Uhr.

Teil 1, Start ca. 20 Uhr – Teil 2, Start ca. 20.42 Uhr – Teil 3, Start ca. 21:20 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel