Die Graupapageien gelten als sprachbegabte Vogelart. (Bild: Keystone)
International

Papageien beleidigen Parkbesucher und brechen in Gelächter aus

Ein britischer Tierpark musste fünf seiner Graupapageien isolieren. Der Grund: Die Tiere fluchten wie Rohrspatzen und brachen danach in Gelächter aus.

Ein Tierpark im britischen Lincolnshire musste fünf Papageien aus ihrem Gehege entfernen. Dies, weil die Vögel gegen die Besuchenden geflucht hätten, wie die Plattform «Manchester Evening News» berichtet.

Erst am 15. August seinen die Graupapageien im «Lincolnshire Wildlife Park» angekommen. Während der Quarantäne hätten sich die Vögel gegenseitig das Fluchen beigebracht. Die Ausrufe der Tiere hätte die Tierpfleger zum Lachen gebracht – eine Reaktion, die die Papageien noch mehr befeuerte, wie Steve Nichols, CEO des Parks sagt.

«Raum voller fluchender Vögel »

Als die Vögel dann aber Kraftausdrücke gegen die Besuchenden des Parks aussprachen – und darüber lachten – entschieden die Verantwortlichen zu handeln. «In den letzten 25 Jahren haben wir immer wieder Papageien aufgenommen, die ein wenig unhöflich sprechen», sagt der CEO. «Wir sind uns das gewöhnt. Immer wieder gibt es Vögel, die fluchen und es ist immer lustig.»

«Weil wir per Zufall fünf Vögel in der selben Woche aufnahmen und sie alle zusammen in Quarantäne waren, bedeutete es, dass wir einen Raum voller fluchender Vögel hatten.»

Dabei hätten die Vögel nicht nur das Fluchen, sondern auch das Lachen nach den Flüchen einander beigebracht. «Es ist ein Szenario wie in einem Altmänner-Club», wird Nichols zitiert.

Vögel werden isoliert

Die erste Beleidigung gegen einen Besuchenden sei bereits 20 Minuten nach der Öffnung des Parks erfolgt. Während auch das mit Humor aufgenommen wurde, sorgte sich das Team, weil am Wochenende jeweils viele kleine Kinder erwartet würden. So wurden die Vögel aus Hörweite der Park-Gäste gebracht und isoliert. Durch die Trennung sollen die Tiere von ihrem bisherigen Verhalten entmutigt werden. «Wenn sie nun fluchen ist es wenigstens nicht so schlimm, wie wenn danach drei oder vier gleichzeitig loslegen.»

Es ist nicht das erste Mal, dass der Park Schlagzeilen macht: Erst Anfang September feierte ein Video des Papageis Chico grosse Erfolge: Der Vogel singt darin «If I were a boy» von Beyoncé. Zahlreiche Gäste seien daraufhin in den Park gepilgert, um den singenden Papageien zu hören – um von den fünf Graupapageien beleidigt zu werden.

Chico singt. (Video: Youtube, Daily Mail)

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel