Featured Video Play Icon
International

Alaska sucht den dicksten Bären

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat das dickste Fettgewand? Ein Nationalpark in Alaska lässt abstimmen, welcher Bär den schönsten Winterspeck trägt.

Sie heissen Chunk, Grazer und Holly – und erfreuen sich wegen ihres Gewichts grosser Beliebtheit. Mit der «Fat Bear Week» feiert der Katmai National Park in Alaska die Rundungen seiner pelzigen Bewohner.

Seit sechs Jahren wird jährlich der dickste Bär weit und breit gekürt – in einem im Turnier-Modus aufgezogenen Online-Voting können Bärenfans für ihren Favoriten stimmen. Die Wahlen starten am Mittwoch, kommenden Dienstag wird der neue Sieger gekürt. Der Bär oder die Bärin tritt die Nachfolge von Holly an, die im vergangenen Jahr zur dicksten Bärin gekrönt wurde. Auch dieses Jahr ist die amtierende Titelträgerin wieder im Rennen – ebenso ein Jungtier von ihr.

Alle Kandidaten in der Übersicht gibt es hier. Abgestimmt werden kann ab Mittwoch hier.

Vorbereitung auf den Winterschlaf

Dass die Bären wegen ihres grossen Gewichts zu Siegern erklärt werden, kommt nicht von ungefähr: Die Gewichtszunahme ist im Hinblick auf den Winterschlaf wichtig für die Gesundheit der Tiere. «Es besteht keine Schande darin, diesen Wettbewerb zu gewinnen, weil grosse Mengen an Körperfett bei Braunbären ein Anzeichen für gute Gesundheit und grosse Überlebenschancen sind», schreibt der zuständige National Park Service (NPS) in einer Medienmitteilung.

Alaskas Braunbären sind die weltweit grössten und können über 400 Kilogramm schwer werden. Typischerweise sind sie vor dem Winterschlaf doppelt so schwer wie im Frühling. Bis zu einem Drittel ihres Gewichts können Braunbären während der kalten Jahreszeit verlieren. «Als Vorbereitung für den Winterschlaf essen die Bären zu dieser Jahreszeit non-stop», so die Mitteilung weiter. Rund 40 Kilogramm Futter nehmen die Tiere dabei täglich zu sich – bestehend aus kleineren Säugetieren, Lachs, Beeren, Blumen und Kräutern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel