Beim Campieren wurde die Familie von einer Horde riesiger Krabben überrascht. (Screenshot: Instagram/indipoppy)
International

Würden Sie bei diesem Anblick ruhig bleiben?

Eine Familie wurde Nachts beim Campieren auf der Weihnachtsinsel von Dutzenden Riesenkrabben überrascht. Die Horde wurde vom Fleischgeruch angelockt.

Die Familie wollte eigentlich nur einen gemütlichen Grillabend beim Camping geniessen, als sie plötzlich von mehreren Dutzend riesiger Krabben umgeben waren. Die grusligen Krustentiere sind auf der Weihnachtsinsel in Australien keine Seltenheit – entsprechend gelassen reagiert die Familie. Und das, obwohl die Riesenkrabben eine imposante Grösse haben und sich bald auf dem ganzen Campingplatz verteilten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Indiana Poppy (@indipoppy) am

Grund für die Invasion der Kokosnusskrabben war wohl der verlockende Fleischgeruch. Die Palmenräuber, wie sie auch genannt werden, sehen zwar etwas unheimlich aus, sind in der Regel aber ungefährlich. Verletzt wurde bei der Begegnung also niemand.

Laut «The Sun» ist die Invasion kaum überraschend. Denn auf der Weihnachtsinsel in Australien lebt die weltweit grösste Kokosnusskrabben-Population. Und zumindest einen kleinen Bruchteil davon durfte die Familie bei ihrem Campingtrip kennenlernen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von jill (@winterishere2015) am

In einer Seelenruhe zählen die Kinder die Riesenkrabben. Ganze 50 Stück sollen es gewesen sein. Für die Camper bestimmt ein Urlaub, den sie so schnell nicht vergessen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel