Muriel Zemp, alias Coco Chantal, steht im Tabourettli zum ersten Mal mit ihrem Solo-Programm «Kauderwelsch» auf der Bühne. (Bild: murielzemp.ch)
Basel

Coco Chantal mit brandneuem Soloprogramm im Tabourettli

Überraschend, frech und witzig: Muriel Zemp, alias Coco Chantal, steht zum ersten Mal mit ihrem Solo-Programm «Kauderwelsch» auf der Bühne.

Sie ist Sängerin, Pianistin und Chorleiterin. Muriel Zemp (46) begleitete als Coco Chantal im Jahr 2018 die Jubiläumstournee von Barbara Hutzenlaub. Jetzt steht sie zum ersten Mal mit ihrem Solo-Programm «Kauderwelsch» auf der Bühne. Am 26. September gastiert sie nämlich im Tabourettli in Basel.

Heimweh-Baslerin

Momentan wohnt Muriel Zemp in Luzern. Aufgewachsen ist sie aber in Basel. Dass sie jetzt hier in ihrer alten Heimat auftreten kann, freut sie sehr: «Ich finde es ganz wunderbar. Vor allem auch, weil ich an so einem renommierten Theater wie das Tabourettli auftreten kann», so die 46-Jährige. Im Publikum werden ihre Familie, aber auch alte Bekannte und Freunde aus ihrer Schulzeit sitzen. Sie geht sozusagen zurück zu ihren Wurzeln. Das Stück «Kauderwelsch» zieht hier Parallelen. Denn dort begibt sich Muriel Zemp, alias Coco Chantal, auch auf Spurensuche nach ihren Innerschweizer und Welschen Wurzeln. Mit Klavier, Akkordeon und einem Loopgerät erweckt sie die bekannten Lieder zu neuem Leben und bedient sich dabei verschiedenster Musikstile.

«Ich merke oft, dass ich anders bin»

Coco Chantal plaudert im Stück also aus dem Nähkästchen. Privat sind Muriel Zemp ihre Wurzeln sehr wichtig. «Als Halb-Welsche merke ich oft im Alltag, dass ich etwas ‹anders› bin im innenschweizerisch geprägten Luzern. Aber zum Glück finden das viele charmant. Zum Beispiel wenn ich viel und schnell, wild mit meinen Händen gestikulierend, rede. Und ab und zu muss ich einfach in die Romandie oder nach Frankreich, um wieder ‹französische Luft› zu atmen, das ‹Savoir Vivre› zu geniessen, mit meinen Verwandten ein Raclette zu essen, und mich auf Französisch zu unterhalten.»

«Kauderwelsch»

Das Publikum darf sich heute also auf etwas freuen! Es wird ein unterhaltsamer Abend mit viel Musik und vielen Einblicken in die Herkunft und DNA von Muriel Zemp – sie hat nämlich einen Gentest gemacht und verrät nun die Resultate. Es wird also viel zum Schmunzeln aber auch berührende Momente geben.

Muriel Zemp tritt am 26. September um 20:00 Uhr im Tabourettli auf. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel