Featured Video Play Icon
Baselland

17-jähriger Motorradfahrer stirbt nach Frontalcrash im Spital

Am Freitagabend ereignete sich in Liestal ein Verkehrsunfall. Dabei wurde ein 17-Jähriger schwer verletzt. Er verstarb später im Spital.

Am Freitagabend kurz vor 20 Uhr ereignete sich auf der Verzweigung Erzenbergstrasse /Gasstrasse in Liestal ein Unfall zwischen einem Autofahrer und einem Motorrad. Der Motorradfahrer zog sich schwere Verletzungen zu. Mittlerweile ist der 17-Jährige im Spital verstorben, wie die Baselbieter Polizei am Montagmorgen mitteilt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr ein 19-jähriger Autolenker auf der Erzenbergstrasse in Liestal in Fahrtrichtung Füllinsdorf. Bei der Verzweigung beabsichtigte er nach links in die abzubiegen. Nachdem er zuerst einen entgegenfahrenden Personenwagen vorbeifahren liess, bog er ab und übersah aus noch ungeklärten Gründen das entgegenfahrende Motorrad, teilt die Baselbieter Polizei mit.

Das Motorrad fuhr frontal in die rechte Fahrzeugseite des Autos. Der 17-jährige Lenker des Motorrads war wegen seinen schweren Verletzungen mit der Sanität ins Spital gebracht worden.

2 Kommentare

  1. Sorry aber was macht ein 17 Jähriger auf dem Motorrad ? Am Besten wäre doch schon die Kinder ab 14 mit den Motorrädern fahren zu lassen dann gibt es sicher weniger Tote. Sorry aber irgend wann sollte doch unsere Regierung wieder zur Vernunft kommen Motorrad – Auto fahren erst ab 18 oder 20 Jahren zu lassen weil vorher sind die heutigen Jugendlichen leider im Gehirn kleine Kinder.Report

  2. Möge Gott deine junge Seele ins ewige Licht führen und deine Eltern in dieser schweren Zeit unterstützen.
    Dem 19 jährigem Fahrer viel Kraft, für das lebenslange Bündel, das er mit sich tragen wird.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel