Der 22-jährige Schweizer begeistert seine Follower mit riskanten Stunts und Geschicklichkeits-Parcours. (Screenshot: Twitter/Andriragettli)
Schweiz

Waghalsige Aktion – Ragettli springt kopfvoran in 24-Meter-Schlucht

Andri Ragettli begeistert erneut mit einem riskanten Stunt: Diesmal stürzte sich der Freestyle-Skier im Tessin kopfvoran in eine 24 Meter tiefe Schlucht.

Bei dem Anblick stockt einem der Atem: Freestyle-Skier Andri Ragettli springt im Tessin aus 24 Metern Höhe kopfvoran eine Klippe hinunter. Der 22-Jährige ist bereits für seine waghalsigen Stunts bekannt. Damit gelang ihm sein bislang höchster Klippen-Sprung, verkündete Ragettli am Sonntag auf seinem Twitter-Account.

Nach einem prüfenden Blick in den tiefen Abgrund wirft sich der Schweizer unerschrocken hinab in die enge Schlucht. Doch auch dieser riskante Sprung gelingt ihm – und damit begeistert er einmal mehr seine 400’000 Instagram-Follower.

Zuletzt sorgte Andi Ragettli unter anderem mit seinem Sprung vom Fahrrad direkt in die Limmat für Gesprächsstoff. Solche waghalsigen Sprünge sind natürlich nur etwas für Profis und nicht zur Nachahmung empfohlen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel