Die Schweiz will nach der ausgefallenen Eishockey-WM 2020 nun der Gastgeber für 2026 sein. (Bild: Keystone)
Schweiz

Schweiz will Eishockey-WM 2026 ausrichten

Swiss Ice Hockey bewirbt sich beim Weltverband (IIHF) für die Organisation der WM 2026. Dies wurde im Rahmen einer Medienkonferenz bekannt.

Der Schweizer Verband lässt sich durch die corona-bedingte Absage der WM 2020 in Zürich und Lausanne nicht entmutigen. Er will schnellstmöglich wieder Titelkämpfen ausrichten. Im Prinzip kann die Schweiz das Turnier mit den besten Nationen der Welt erst 2026 ausrichten, weil die Weltmeisterschaften bis 2025 bereits vergeben sind.

Sollte sich vor 2026 eine Möglichkeit eröffnen, wären die Schweizer Organisatoren bereit, für ein anderes Land einzuspringen. Allerdings nicht 2021 – Co-Veranstalter Lettland verweigert derzeit die Zusammenarbeit mit den Weissrussen. Allerdings wackelt wegen der angespannten Situation in Sachen Doping auch die WM 2023 in Russland.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel