Wann die Gerichtsverhandlung stattfindet ist noch unklar. (Bild: Google Street View)
Baselland

Allschwiler Kita-Angestellter (36) wegen sexuellen Handlungen angeklagt

Die Baselbieter Staatsanwaltschaft hat gegen einen ehemaligen Kita-Angestellten in Allschwil Anklage erhoben. Dies wegen sexuellen Handlungen mit Kindern.

Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft hat gegen einen 36-jährigen ehemaligen Angestellten einer Kinderkrippe in Allschwil Anklage erhoben. Sie legt dem Mann unter anderem mehrfache sexuelle Handlungen mit Kindern zur Last. (Telebasel berichtete). Der Beschuldigte befindet sich in Haft, wie die Behörden mitteilen. Wann die Hauptverhandlung am Strafgericht Basel-Landschaft stattfinden wird, steht derzeit noch nicht fest.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Deutschen mehrfache sexuelle Handlungen mit Kindern, mehrfache Schändung, mehrfache Verletzung des Geheim- oder Privatbereichs durch Aufnahmegeräte und mehrfache Pornografie vor. Die Behörden gehen davon aus, dass der Beschuldigte während seiner Tätigkeit in einer Kinderkrippe in Allschwil mutmasslich mehrfach sexuelle Handlungen an Kindern vorgenommen hatte und diese Widerhandlungen mutmasslich teilweise auch fotografisch zur eigenen Verwendung festhielt.

Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes mache die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft keine weiteren Angaben zur beschuldigten Person, so die Mitteilung. Für diese gilt die Unschuldsvermutung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel