RB Leipzig gibt sich gegen Mainz 05 keine Blösse und gewinnt 3:1. Stürmer Yussuf Poulsen (rechts) trifft per Kopf. (Bild: Keystone)
International

Auch RB Leipzig startet mit Sieg in neue Bundesliga-Saison

Nach Bayern München und Borussia Dortmund startete auch Leipzig mit einem Sieg in die Bundesliga. Gegen Mainz siegte man ohne Probleme 3:1.

Leipzig verdiente sich den Sieg gegen Mainz vor knapp 8’500 Zuschauern dank einer starken ersten Halbzeit. Emil Forsberg mit einem Foulpenalty (17.) und Yussuf Poulsen per Kopf (21.) belohnten mit ihren Toren die Startoffensive der Leipziger.

Die Gäste aus Mainz konnten sich nur kurz Hoffnungen auf etwas Zählbares machen, als Jean-Philippe Mateta kurz nach der Pause zum 1:2 traf. Drei Minuten später lag Leipzig wieder mit zwei Toren vorne, Amadou Haidara hatte getroffen.

Bei den Gästen fehlte Edimilson Fernandes. Der Schweizer Internationale durfte in den letzten Wochen nicht mehr mit der Mannschaft trainieren, weil er positiv auf das Coronavirus getestet worden war. In der letzten Testreihe der Mainzer waren aber laut Trainer Achim Beierlorzer nun alle Proben negativ.

Wenig Unterhaltung in Wolfsburg

Wenig Spektakel bekamen die 500 Zuschauer in Wolfsburg geboten. Das Heimteam verzeichnete gegen Bayer Leverkusen im Duell der beiden Europa-League-Teilnehmer ein Chancenplus, Maximilian Arnold traf nach gut einer halben Stunde mit einem Corner den Aussenpfosten, ein Treffer von Admir Mehmedi nach knapp einer Stunde wurde wegen einer Offsideposition aberkannt. Neben Mehmedi stand auch Renato Steffen in der Startformation. Der Aargauer ersetzte auf der rechten Abwehrseite den verletzten Kevin Mbabu.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel