Das Hochsicherheitsgefängnis Bochuz befindet sich einem von drei Gebäuden der Strafanstalt der in der Orbe-Ebene mit insgesamt 330 Plätzen. (Archivbild: Keystone)
Schweiz

Häftling in Waadtländer Gefängnis mit Coronavirus angesteckt

Im Waadtländer Gefängnis Bochuz in Orbe ist ein Insasse am Donnerstag positiv auf das Coronvirus getestet worden. Die Person wurde isoliert.

Derzeit laufen Untersuchungen, um die wahrscheinliche Infektionsquelle zu ermitteln, wie die Strafvollzugsbehörde des Kantons Waadt am Freitag mitteilte. Das gesamte Strafvollzugspersonal und alle Gefängnisinsassen wurden informiert. Sie wurden aufgefordert, besonders wachsam bezüglich der spezifischen Corona-Symptome zu sein.

Auf nicht unbedingt notwendige Besuche von externen Akteuren (Ausbildungskurse, nicht dringende kriminologische Gutachten usw.) verzichtet die Strafanstalt bis auf weiteres. Visiten von Anwälten und psychiatrischen Experten sind weiterhin gestattet. Die ordentlichen Besuche sind weiter möglich, allerdings trennt eine Plexiglaswand die Personen. Hingegen sind Familien- und Intimbesuche untersagt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel