Featured Video Play Icon
Christian Weber, Trainer EHC Basel, im Interview. (Video: Telebasel)
Basel

Christian Weber: «Das war ein Schuss vor den Bug»

Der EHC Basel verliert gegen Hockey Huttwil im letzten Testspiel vor dem Saisonstart in der Overtime. Trainer Christian Weber ist nicht zufrieden.

Dem EHC Basel missglückt die Generalprobe vor dem Saisonstart. Gegen Hockey Huttwil setzt es am Dienstagabend eine Niederlage in der Verlängerung ab. Zuvor konnten sich die Basler zwar mit dem Ausgleich Sekunden vor Schluss überhaupt noch in diese retten. Die Basler wurden aber ihren Ansprüchen an diesem Abend in keinster Weise gerecht.

Warnung zum richtigen Zeitpunkt

«Wir haben nicht einmal gezeigt, was wir können», so EHC-Trainer Christian Weber nach dem Spiel. Dieses Spiel soll nun ein Weckruf sein für sein Team. «Das war ein Schuss vor den Bug. Es war gut, dass das passiert ist», so Weber weiter.

In der Meisterschaft wird sich der EHC Basel an diese Art von Gegnern wie Hockey Huttwil gewöhnen müssen. Jeder Gegner werde versuchen den EHC zu schlagen. «Wir werden viele solche Spiele haben. Wir müssen einfach unser Maximum bringen. Ansonsten reicht es einfach nicht», so Weber.

Nie ins Spiel gekommen

Trotz der Niederlage und einer überschaubaren Leistung hatten die Basler aber trotzdem die Chancen zum Sieg. Dass es am Ende nicht dazu reichte, erklärt der EHC-Trainer wie folgt: «Wir hatten einfach zu viele Puck-Verluste in der eigenen Zone. Offensiv konnten wir uns nicht durchsetzen. Der Gegner war wacher und einen Schritt schneller. Wir kamen einfach nie ins Spiel», so Weber.

Die Vorbereitung für die neue Saison ist somit für den EHC Basel abgeschlossen. Am Wochenende gilt es gegen Thun ernst. Christian Weber ist trotzdem zuversichtlich: «Wir haben auch gesehen, was wir können. Wir werden bereit sein».

Der Telebasel-Sport-Beitrag vom 16. September 2020.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel