Featured Video Play Icon
Brigitte Gysin, Präsidentin EVP Basel-Stadt, ist im Telebasel Talk zu Gast. (Bild: zVg)
Basel

EVP: Welche Chancen hat die letzte «C»-Partei?

Als 4-Prozent-Partei erhebt die EVP Basel-Stadt Anspruch auf einen Regierungssitz. Ist dies das letzte Aufbäumen vor dem Absturz oder eher ein Durchstarten?

Der grosse Abrutscher kam vor acht Jahren: Die Partei verlor drei Sitze. Seither ist die EVP nur noch mit einer Person im Grossen Rat vertreten (integriert in die CVP-EVP-Fraktion).

Nun wirft sich die Politikerin Christine Kaufmann für die EVP in den Wahlkampf um den Regierungsrat. Mutmasslich chancenlos. Aber mit potentiellen Auswirkungen: Die langjährige Riehener Gemeinderätin könnte dem CVP-Regierungsrat Lukas Engelberger Stimmen abnehmen. Bei den letzten Wahlen holte Engelberger jede sechste Stimme in Riehen. Ohne sie wäre er unter dem absoluten Mehr gelandet.

Aufstieg dank CVP-Verzicht auf das «C»?

Im üblichen Linksrechts-Kampf ist die Kleinstpartei EVP kaum mehr als eine Mehrheitsbeschafferin für links oder rechts. In Erscheinung tritt sie mit Positionen, die quer zu den aktuellen Mehrheitstrends liegen: Man ist gegen die «Ehe für alle» oder gegen die Sterbehilfe («Suizidbeihilfe»). Nationale Aufmerksamkeit erhielt die EVP mit dem (chancenlosen) Referendum gegen die sogenannte Prä­im­plan­ta­ti­ons­dia­gnos­tik. Man kritisieren eine veraltete christliche Auslegung.

Da die CVP sich ihres «Cs» in Zeiten scharenweiser Kirchenaustritte entledigen und sich neu als «Die Mitte» positionieren will, erhält die EVP möglicherweise ungefragt ein Alleinstellungsmerkmal. Man sollte das Potential nicht unterschätzen: Selbst in Basel gehört jede vierte Person einer Landeskirche an, landesweit liegt der Anteil deutlich höher.

Parteiprogramm: Littering und Ehe-Broschüren?

Wie will sich die EVP in Basel im Wahlkampf durchsetzen? Und genügt der Kampf gegen das Littering oder das Auflegen einer Ehehilfe-Broschüre, um die Leute von einer EVP-Wahl zu überzeugen? Der Talk darüber mit der EVP-Präsidentin Basel-Stadt, Brigitte Gysin, findet statt, weil wir die Partei aus Platzgründen nicht bei den offiziellen Wahlkampf-Talks berücksichtigen konnten.

Im Talk: Brigitte Gysin, Präsidentin EVP BS, am Dienstag, 15. September, stündlich ab 18:45 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel