Ein Grossteil der Fasnächtler in Mainz möchte in der Corona-Pandemie nicht an Umzügen teilnehmen. (Bild: Keystone)
International

Deutsche Fasnächtler haben Angst vor Sitzungen und Umzügen

Eine Umfrage in Mainz zeigt: Die Fasnächtlerinnen und Fasnächtlern fürchten sich wegen der Corona-Pandemie vor Umzügen.

Der Dachverband der Mainzer Fastnachtsvereine empfiehlt seinen Mitgliedern angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie, auf Präsenzveranstaltungen zu verzichten. Laut einer Umfrage des Verbands will ein Grossteil der Befragten aus Mainz und Umgebung nicht an Karnevalssitzungen im Saal oder an Umzügen teilnehmen.

Der Mainzer Carneval-Verein (MCV) nehme die Rückmeldungen ernst, wie «NTV» berichtet: «Die Ergebnisse der Umfrage legen möglicherweise nahe, dass Umzüge in diesen Zeiten nicht die Akzeptanz haben, um sie wirtschaftlich und vor allem verantwortungsvoll durchführen zu können», so Präsident Reinhard Urban. Der Verein ist für die Organisation des Mainzer Rosenmontagzugs verantwortlich. An der Umfrage nahmen rund zehntausend Menschen teil.

1 Kommentar

  1. Das sind nicht die einzigen die Respekt, nicht Angst, haben. Es gibt doch so viele Coronavirus Ignoranten, und die nehmen keine Rücksicht auf den Rest der Bevölkerung.
    Darum lieber keine Fasnacht.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel