Featured Video Play Icon
Der Geisterfahrer verursachte gefährliche Situationen auf der Autobahn. (Screenshot: Kapo BL)
Baselland

Das hätte richtig böse enden können

Ein Geisterfahrer hat am Sonntag auf der A2 zwischen der Auffahrt Sissach und der Auffahrt Arisdorf mehrmals Personen gefährdet. Verletzt wurde niemand.

Laut der Baselbieter Polizei fuhr am Sonntag kurz nach 6 Uhr  ein suv-ähnliches dunkles Fahrzeug, via Auffahrt Sissach, Fahrtrichtung Bern/Luzern, auf die Autobahn A2 auf. Unmittelbar nach der Auffahrt wendete das Fahrzeug und fuhr in der falschen Fahrbahn der Autobahn A2 Richtung Basel.

Kurz nach dem Arisdorftunnel stoppte das Fahrzeug, wendete auf der Fahrbahn und fuhr wieder durch den Arisdorftunnel zurück Richtung Bern/Luzern. Bei der Ausfahrt Sissach verliess das Fahrzeug folglich die Autobahn A2.

Bei dieser Falschfahrt kam es zu mehreren gefährlichen Situationen, Ausweichmanövern und Beinahe-Kollisionen. Personen wurden dabei keine verletzt.

Die Polizei sucht Zeugen, die nähere Angaben zu Geisterfahrer machen können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel