Sepp Blatter musste am Dienstagmorgen bei der Bundesanwaltschaft antraben. (Bild: Keystone)
Schweiz

Ex-Fifa-Präsident Blatter vor Bundesanwaltschaft angehört

Ex-FIFA-Präsident Sepp Blatter ist am Dienstag zu einer Anhörung vor der Bundesanwaltschaft erschienen. Hintergrund ist ein Strafverfahren.

Sepp Blatter zeigte sich am Dienstagmorgen leger im Anzug, aber ohne Kravatte vor der Bundesanwaltschaft in Bern. Dem inzwischen 84-Jährigen, der den Weltfussballverband FIFA bis 2015 präsidiert hatte, wird von der Bundesanwaltschaft in einem Strafverfahren vorgeworfen, im Februar 2011 eine umstrittene Zahlung von zwei Millionen Schweizer Franken an den damaligen UEFA-Präsidenten Michel Platini veranlasst zu haben.

Anwalt: Platinis Anhörung «gut verlaufen»

Platini hatte seinerseits bereits am Montagmorgen zu einer Anhörung hinter verschlossenen Türen vor der Bundesanwaltschaft antreten müssen. Die Anhörung in Begleitung seines Anwalts dauerte drei Stunden.

Platinis Anwalt Dominic Nellen erklärte im Anschluss daran gegenüber der Nachrichtenagentur AFP, dass die Anhörung für Platini gut verlaufen sei. Platini habe auf alle Fragen geantwortet und dargelegt, wie sich das Ganze zugetragen habe. Er und sein Mandant gingen davon aus, dass sie der Bundesanwaltschaft darlegen konnten, dass es sich um keine illegale Zahlung gehandelt habe.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel