Der tragische Unfall ereignete sich beim Reitplatz Weierwiese in Wil SG. (Bild: Kapo SG)
Schweiz

Junge (4) fällt in Schacht – durch unterirdischen Kanal gezogen

Am frühen Sonntagabend ist ein Junge in Wil SG in einen offenen Schacht gefallen. Der Vierjährige wurde durch einen unterirdischen Kanal gezogen.

Am Sonntag, 30. August 2020, ist es um 16:45 Uhr in Wil im Kanton St. Gallen zu einem tragischen Unfall gekommen. Beim Reitplatz Weierwiese ist ein vierjähriger Junge in einen offenen Schacht gefallen. Das teilt die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntag mit. Der Vierjährige sei durch einen unterirdischen Kanal mitgezogen worden.

Da der Reitplatz bei starken Niederschlägen immer wieder unter Wasser stehe, befindet sich am Rand ein Schacht. Dieser soll das Wasser in einem unterirdischen Rohr in den nachgelegenen Weiher spülen. Da der Weiher bereits unter Wasser stand, war dieser Schacht nicht mehr sichtbar.

Der vierjährige Junge war mit Erwachsenen und weiteren Kindern am Reitplatz entlang unterwegs gewesen, als er in den offenen Schacht fiel. Offenbar hatte das Wasser den Schachtdckel angehoben, wie es von Seiten der Polizei heisst. Der Knabe verschwand im Wasser und wurde in ein unterirdisches Rohr weg in Richtung Weiher gezogen.

Die Feuerwehr konnte den Druck im Schacht mit Holzbrettern verringern und den Knaben im Rohr so ergreifen. Der Vierjährige konnte an die Oberfläche geborgen und von der Rega ins Spital geflogen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel