Jan-Egbert Sturm ist Leiter der Konjunkturforschungsstelle an der ETH Zürich (KOF). (Archivbild: Key)
Schweiz

Extra-Steuer für Corona-Profiteure?

Jan-Egbert Sturm ist oberster Berater des Bundes für Wirtschafsfragen. In einem Interview fordert er eine Extra-Steuer für Corona-Profiteure.

Jan-Egbert Sturm, Leiter der Konjunkturforschungsstelle an der ETH Zürich (KOF), nimmt die Krisengewinner in Zeiten der Corona-Pandemie ins Visier. Firmen, die in der Krise so viel verdient hätten wie nie zuvor, sollten mit einer Extra-Steuer belegt werden, zitiert der SonntagsBlick den KOF-Leiter.

Namentlich nannte Sturm gewisse Lebensmittelhändler, Onlineshops und Pharma-Unternehmen. Mit den frei werdenden Mitteln könnten die Verlierer der Krise unterstützt werden. Eine solche Umverteilung wäre gerechtfertigt, weil in der Krise vor allem der Zufall darüber entschieden habe, welche Firmen höhere Gewinne gemacht hätten.

«Im Gegensatz zur Finanzkrise, wo die Politik, Banken und Wirtschaft selbst Fehler gemacht haben, sind Eventveranstalter, Reise-, Gastro- und Hotelleriebetriebe unverschuldet in finanzielle Nöte geraten. Deshalb wäre eine Umverteilung meiner Meinung nach gerechtfertigt», begründet Sturm.

Im Übrigen «kommen wir nicht darum herum, gewisse Betriebe in Konkurs gehen zu lassen», sagte Sturm in dem Zeitungsinterview. In der Reisebranche, bei Hotels, Restaurants, Bars und Clubs würden Jobs wegfallen. Das könne der Staat nicht verhindern, so hart es für die Betroffenen sei. Hierdurch könnten allerdings anderswo neue Jobs entstehen.

1 Kommentar

  1. Die Idee ist ein Rohrkrepierer! Wie will man nachweisen, wer wie viel vom Lockdown profitiert hat? Zudem waren wir froh, dass diese Firmen liefern konnten. Eigentlich hat z.B. auch Daniel Koch (BAG) profitiert, weil er später pensioniert wurde und somit mehr verdiente. Die Begriffe „Profit“ und „profitieren“ riechen sehr nach Marxismus. Die Idee ist auf dem Mist sozialistischen Gleichheitswahns und Neides gewachsen.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel