Featured Video Play Icon
Der Telebasel-News-Beitrag vom 28. August 2020.
Baselland

Der Countdown zum «Eidgenössischen» in Pratteln läuft

In zwei Jahren wird Pratteln zum Schauplatz des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests. Die Vorbereitungen sind im Gang – und der Countdown läuft.

Die Organisatoren des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests 2022 in Pratteln (ESAF) haben am Freitag über den aktuellen Stand der Planung und der Vorbereitungen für den Mega-Event informiert. Zum einen wurde der Biersponsor präsentiert, denn das Gebraute aus Hopfen und Malz hat an einem «Eidgenössischen» einen traditionellen, hohen Stellenwert.

Rund 200’000 Liter Bier werden an einem Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest konsumiert – innert drei Tagen. Zum anderen wurde der offizielle Countdown zum ESAF in Pratteln gestartet, das am 26. August 2022 beginnt: Eine grosse Uhr auf einem Betonsockel auf dem Pratteler Festgelände zeigt digital an, wie lange es zum «Eidgenössischen» noch hin ist.

Festplakat enthüllt

Das Organisationskomitee präsentierte zudem in Anwesenheit seines Präsidenten, dem Baselbieter Regierungsrat Thomas Weber, das Festplakat. Darauf wird das Riemensticken in Szene gesetzt. Nebst dem Logo und dem Schriftzug «Eidg. Schwing- u. Aelplerfest Pratteln im Baselbiet 2022» sind Eichenblätter und Eicheln darauf abgebildet:

Das offizielle Festplakat zum ESAF 2022. (Bild: ESAF 2022)

Zu sehen sind auch die beiden Baselbieter Schwinger Erb Roger und Brun Samuel bei einem Kurz mit Kreuzgriff. Das Originalplakat wurde von Sattler Paul Eggimann aus festem Rindsleder gefertigt. Das Sujet stammt von Grafiker Roland Hess.

Campiert wird an der Ergolz und in Salina Raurica

Ab dem 1. September können Besucher des ESAF 2022 Campingplätze reservieren, wie die Veranstalter weiter mitteilten. Es stünden Stellplätze mit unterschiedlicher Infrastruktur zur Verfügung. Sie teilen sich auf Areale an der Ergolz unmittelbar beim Festgelände und etwas weiter entfernt in der Ebene von Salina Raurica zwischen Autobahn und Rhein auf. Die meisten Übernachtungs­preise seien identisch mit früheren Eidgenössischen Schwing- und Älplerfesten. Einzelne Plätze seien auch mit Stromversorgung ausgestattet. Mehr Informationen und die Buchungsangebote finden sich ab dem 1. September auf esaf2022.ch/uebernachten.

In Kaiseraugst wird eine grosse Parkzone entstehen, in der teils bestehende Parkhäuser genutzt werden. Es wird zudem beim Kreisel der A22 neben dem Festgelände ein temporärer Busbahnhof eingerichtet. Zwischen Kaiseraugst und dem Festgelände werden dann Shuttlebusse verkehren. Laut Medienmitteilung der Organisatoren wird es unmittelbar beim Festgelände Velo-Abstellplätze geben.

2 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel