Bei Lantal Textiles gibt es einen Stellenabbau wegen der Corona-Pandemie. (Bild: Keystone)
Schweiz

Lantal Textiles kündigt 55 Mitarbeitenden

55 Stellen werden bei Lantal Textiles in Langenthal gestrichen. Dies wegen der Corona-Pandemie.

Das Langenthaler Textilunternehmen Lantal muss 55 Mitarbeitenden kündigen. Die Corona-Pandemie hat bei dem auf Textilien für den internationalen Luft, Bahn- und Busverkehr spezialisierten Unternehmen zu einem Umsatzeinbruch geführt.

Bereits Anfang August zeichnete sich bei der stark exportorientierten Textilfirma eine Massenentlassung ab. Nach Ende der Konsultationsphase ist nun klar, dass sich Lantal von 55 Mitarbeitenden trennt.

«Es tut mir sehr weh für jede Einzelne und jeden Einzelnen», wird Lantal-CEO Urs Rickenbacher in einer Mitteilung vom Donnerstag zitiert. Doch die Corona-Krise habe mit der Aviatikbranche den Hauptmarkt von Lantal getroffen.

Für die von der Massenentlassung betroffenen Mitarbeitenden wurde in Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern ein Sozialplan erarbeitet.

Mit Blick in die Zukunft zeigt sich Rickenbacher überzeugt, dass die Luftfahrt mittelfristig wieder wachsen werde. Lantal will deshalb weiterhin auf diesen Bereich setzen.

Am Hauptsitz in Langenthal und im bernischen Melchnau verzeichnet Lantal über 250 Arbeitsplätze.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel