Das nächste Mal, wenn düstere Zeiten die Schweiz ereilen, soll das Land besser geschützt sein: Der Bundesrat prüft eine Pandemieversicherung. (Bild: Keystone)
Schweiz

Bundesrat prüft Einführung von Pandemie-Versicherung

Schweizer Betriebe sollen besser auf weitere mögliche Pandemien vorbereitet sein. Der Bundesrat und die Branche prüfen eine entsprechende Versicherung.

Ein Vorstoss von Prisca Birrer-Heimo (SP/LU) fordert eine obligatorische Epidemie- beziehungsweise Pandemieversicherung im Schweizer Recht, sodass von Schliessungen betroffene Betriebe künftig geschützt wären. Der Bundesrat prüft eine Lösung.

Der Bundesrat hat Verständnis für das Anliegen, für Pandemierisiken künftig eine bessere Absicherung zu bieten, schreibt er in seiner am Donnerstag publizierten Antwort auf die Motion. Verwaltungsintern und im Austausch mit der Branche seien im Finanzdepartement bereits Diskussionen über die Machbarkeit einer funktionierenden, praktikablen und kosteneffizienten Pandemieversicherung im Gang.

Bevor der Entscheid zur Ausarbeitung einer Vorlage getroffen werde, will der Bundesrat die Ergebnisse dieser Abklärungen abwarten. Er wird bis Anfang 2021 das weitere Vorgehen bestimmen. In der Covid-19-Krise haben Betriebe aufgrund von Betriebsschliessungen grosse Schäden erlitten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel