Stefan Küng holt sich an der EM in Plouay Gold. (Archivbild: Keystone)
International

Stefan Küng ist Europameister im Zeitfahren

An Stefan Küng gab es im Einzelzeitfahren der Strassen-Europameisterschaften in Plouay kein Vorbeikommen.

Der Thurgauer Stefan Küng gewann in der 25,6 km langen Prüfung gegen die Uhr souverän die Goldmedaille. Küng verwies auf dem welligen und anspruchsvollen Parcours rund um die bretonische Kleinstadt den Franzosen Rémi Cavagna und den zweifachen Zeitfahr-Europameister Victor Campenaerts aus Belgien um 17 respektive 21 Sekunden auf die weiteren Podestplätze. Für den letztjährigen WM-Dritten im Strassenrennen war es bei internationalen Titelkämpfen der Elite der erste Podestplatz in seiner Spezialdisziplin. Im vergangenen Jahr hatte Küng im EM-Zeitfahren als Vierter eine Medaille lediglich um wenige Hundertstel verpasst.

Dank Silber von Stefan Bissegger in der U23-Kategorie und Bronze von Marlen Reusser bei den Frauen gewann die Schweiz am EM-Starttag in Frankreich gleich einen kompletten Medaillensatz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel