Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 24. August 2020.
Basel

FC Basel bestätigt – Alex Frei verlässt Rotblau

Seit letzter Woche ist klar: Ruedi Zbinden verlässt sein Amt als Sportdirektor und Trainer Marcel Koller geht. Nun verlässt auch U21-Coach Alex Frei den FCB.

Alex Frei verlässt den FC Basel. Der 41-Jährige hat seine Kündigung eingereicht, bestätigte der FC Basel am Montag entsprechende Medienberichte. Es ist der dritte Abgang in kürzester Folge bei Rotblau: Erst vergangenen Montag hatte Sportchef Ruedi Zbinden seinen Rücktritt verkündet, am Mittwoch folgte die Bestätigung, dass der Vertrag von Cheftrainer Marcel Koller nicht verlängert wird.

Mehrmals soll Frei seit dem Frühjahr die Position als Cheftrainer der ersten Mannschaft angeboten worden sei. Sogar von einer vorzeitigen Ablösung Marcel Kollers soll die Rede gewesen sein. Im August soll Frei ein erneutes Angebot von Zbinden erhalten haben. Laut der Zeitung habe der frühere Nati-Spieler grundlegende, strukturelle Änderungen verlangt – Präsident Bernhard Burgener und CEO Roland Heri stimmten nicht zu. Mit dem Abgang Zbindens kamen die Verhandlungen zum Stillstand.

Bereits im Juni 2019 war Frei als Verwaltungsrat zurückgetreten – damals weil er sich auf die letzte Etappe seiner Trainerausbildung konzentrieren wollte. Er soll sich aber auch schwer mit der Entwicklung und der Kultur des FCB seit dem Präsidentenwechsel zu Bernhard Burgener getan haben.

Streller kommentiert Abgang auf Instagram

Mit Frei gibt eine weitere Klub-Ikone unter Besitzer Burgener seinen Rücktritt bekannt. Bereits Marco Streller war im Juni vor einem Jahr als Sportchef zurückgetreten. Später gab er auch seinen Platz im Verwaltungsrat ab. Er ist aber immer noch Teil vom Vereinsvorstand.

Marco Streller äussert sich betreffend Freis Abgang mit einer gegenüber Burgener kritisch anklingenden Nachricht auf Instagram. Streller postete ein Foto von Frei und sich aus Spieler-Zeiten beim FC Basel. Sein Kommentar zu Freis Abgang: «Wahre Werte leben». Die Nachricht ist mit den Hashtags #backtotheroots und #fcbforever versehen. Der frühere FCB-Star Phillip Degen kommentierte den Post mit einem Daumen, der nach oben zeigt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel