Unter der Freien Strasse verbergen sich mittelalterliche Skelette, die wohl vom ersten Basler Spital stammen. (Bild: Facebook/Archäologische Bodenforschung BS)
Basel

Mittelalterlicher Fund in Basel – Skelette in der Freien Strasse

Während Bauarbeiten in der Freien Strasse wurden mittelalterliche Skelette gefunden. Experten vermuten, die Funde seien auf ein früheres Spital zurückzuführen.

Nach diesem Fund mussten einige der Bauarbeiter an der Freien Strasse wohl eine kurze Pause einlegen: Tief unter der beliebten Basler Einkaufsmeile kamen am Freitag mittelalterliche Skelette zum Vorschein.

Im Zuge der laufenden Erneuerungen verschiedener Werkleitungen innerhalb der Freien Strasse, hatte die Archäologische Bodenforschung Basel-Stadt bereits Rettungsgrabungen eingeplant. Wie die Forschungsinstitution am Freitag via Facebook bekanntgab, stiess man nun auf Höhe der Barfüssergasse auf die ersten archäologischen Funde.

Ans Tageslicht kamen mehrere Skelette, wie die Aufnahmen der Bodenforschung Basel-Stadt zeigen. Experten des archäologischen Instituts vermuten, dass die Skelette wohl noch aus dem Mittelalter stammen. Damals stand an der Stelle, wo man die Knochen fand, das erste städtische Krankenhaus von Basel.

Das «Spital an den Schwellen», wie es damals hiess, befand sich bis zu dessen Abbruch in der Nähe des Barfüsserklosters, im Bereich zwischen der Barfüssergasse und der Freien Strasse. Die Archäologische Bodenforschung plant weitere Rettungsgrabungen vom mittelalterlichen und römischen Relikten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel