Featured Video Play Icon
Der Telebasel-News-Beitrag vom 22. August 2020.
Basel

Das Claraspital präsentiert die Klinik der Zukunft

Neue Behandlungszimmer, Operationsräume und Gerätschaften. Der Neubau des Claraspitals wird Ende September voll in Betrieb sein.

Mehr Patienten, mehr Mitarbeitende und eine immer stärkere Spezialisierung schaffen neue Voraussetzungen beim Claraspital. Aus dem ehemaligen Stadtspital ist in den letzten 15 Jahren eine hochspezialisierte Klinik geworden. Den Schwerpunkten Tumorbehandlung und Chirurgie im Bauchraum soll mit dem Neubau unter anderem Rechnung getragen werden.

110 Millionen kostete der Neubau das Claraspital, noch Mal etwa zehn Millionen kommen für die Gerätschaften noch oben drauf. Seit 2005 hat das Spital im Kleinbasel 250 Millionen Franken in den Umbau und die Erneuerung investiert. 2022 sind die Bauprojekte dann abgeschlossen.

Warmes Design für Patienten

Mit dem Neubau Hirzbrunnen will das Claraspital auch ein Stück weit weg kommen vom steril-grellen Spital Ambiente. Warme Farben, Holz und Bilder von Blumen und Pflanzen sollen dafür sorgen, dass sich die Patienten wohl fühlen. Im Aufwachraum hat es dann auch Bilder an der Decke, weil das der Ort ist, an den der Blick nach dem Erwachen aus der Narkose zuerst hinfällt.

Der Gang durch den neuen Trakt des Claraspitals zeigt, es ist ein modernes Spitalgebäude geworden, bei welchem die Spezialisierung, aber auch das Patientenwohl im Mittelpunkt stehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel